Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Kaiserslautern schafft im Derby gegen Mainz die Wende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Kaiserslautern - 1. FSV Mainz 05  

Die Roten Teufel schaffen im Derby die Wende

17.09.2011, 20:25 Uhr | dpa

1. FC Kaiserslautern schafft im Derby gegen Mainz die Wende. Kaiserslauterns Thanos Petsos (li.) im Zweikampf mit dem Mainzer Sami Allagui. (Quelle: imago)

Kaiserslauterns Thanos Petsos (li.) im Zweikampf mit dem Mainzer Sami Allagui. (Quelle: imago)

Mit einem 3:1 (1:1) im Rheinland-Pfalz-Derby gegen den 1. FSV Mainz 05 hat der 1. FC Kaiserslautern am 6. Spieltag der Bundesliga den ersten Saisonsieg gefeiert und die Abstiegsplätze verlassen. Vor 43.952 Zuschauern krönten Richard Sukuta-Pasu (24. Minute), Itay Shechter (54.) und Christian Tiffert (73.) die starke Vorstellung der Roten Teufel, die durch ein Tor von Eric Maxim Choupo-Moting (15.) in Rückstand geraten waren.

Mit fünf Punkten verbesserten sich die Pfälzer auf Rang 15, Mainz ist mit sieben Zählern 13.

Choupo-Moting bringt die Gäste in Führung

Die Hausherren begannen druckvoll und zeigten von Beginn an Biss. Mit seinen ureigenen Tugenden - Kampf und Leidenschaft - kaufte der FCK den Gästen den Schneid ab. Doch das offensiv ausgerichtete Spiel hatte zunächst einen Schönheitsfehler: die Abwehr. Bei den wenigen Mainzer Kontern wirkte die Pfälzer Defensive äußerst anfällig, so dass der frühe Rückstand nicht überraschte.

Nachdem Choupo-Moting in der 10. Minute eine erste Möglichkeit fahrlässig vergeben hatte, machte es der im Sommer vom Hamburger SV gekommene Angreifer wenig später besser. Sami Allagui sprintete auf der rechten Seite dem hüftsteifen Rodnei davon und bediente Marcel Risse, dessen Vorlage der Torschütze aus Nahdistanz einköpfte.


Sukuta-Pasu beendet Kaiserslauterns Torflaute

Kaiserslautern wirkte jedoch kaum geschockt und berannte weiter das FSV-Tor. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Sukuta-Pasu spritzte in eine Hereingabe von Florian Dick und beendete mit einem Kopfballheber, der von Bo Svensson noch unglücklich ins eigene Netz verlängert wurde, nach 277 Minuten die Torflaute des FCK.

Nach einer halben Stunde mussten die Gastgeber ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen und einen Gang zurückschalten. Mainz konnte sich dadurch zeitweise aus der Umklammerung befreien und bekam die von beiden Seiten aggressiv, aber jederzeit fair geführte Partie etwas besser in den Griff.

Tiffert macht den Deckel auf die Partie

FSV-Coach Thomas Tuchel reagierte nach dem Wechsel und verstärkte mit der Hereinnahme von Jan Kirchhoff die Defensive. Dennoch drückte Kaiserslautern dem Spiel weiter den Stempel auf und kam durch Shechter zur verdienten Führung. Der Israeli bugsierte den Ball aus zwei Metern ins Netz, nachdem 05-Keeper Heinz Müller einen Schuss von Rodnei aus Nahdistanz noch mit einem Reflex abgewehrt hatte.

Der Treffer war Wasser auf die Lauterer Mühlen. Wie aufgezogen agierten die Schützlinge von Trainer Marco Kurz, während die Mainzer kaum ein Bein auf den Rasen bekamen. Die logische Folge war das dritte Tor für den Gastgeber durch einen Kopfball von Tiffert.

Schiedsrichter Stark will keinen Elfmeter geben

Wenig später hätte der eingewechselte Dorge Kouemaha noch erhöhen können, doch Müller parierte glänzend. Bei einem Strafraum-Foul von Svensson an Shechter (79.) blieb die Pfeife des ansonsten souveränen Schiedsrichters Wolfgang Stark zur allgemeinen Überraschung stumm.

6. Spieltag

SC Freiburg

-

VfB Stuttgart

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

1. FC Köln

1:4

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Borussia Mönchengladbach

0:1

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

SV Werder Bremen

1:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

VfL Wolfsburg

3:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

FC Augsburg

2:2

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

1. FSV Mainz 05

3:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Dortmund

2:1

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

FC Bayern München

0:2

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal