Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Der VfL Bochum stürzt ans Tabellenende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bergmanns Debüt beim VfL geht gründlich daneben

18.09.2011, 14:34 Uhr | t-online.de

2. Liga: Der VfL Bochum stürzt ans Tabellenende. Paderborns Sören Brandy überwindet Bochums Torhüter Andreas Luthe. (Quelle: dpa)

Paderborns Sören Brandy überwindet Bochums Torhüter Andreas Luthe. (Quelle: dpa)

Die Krise beim VfL Bochum verschärft sich immer mehr. Beim Debüt des neuen Trainers Andreas Bergman verlor der VfL zu Hause gegen den SC Paderborn mit 0:4 und findet sich nach dem Debakel nun auf dem letzten Tabellenplatz wieder.

Nur dank der besseren Tordifferenz ist Alemannia Aachen einen Rang höher platziert. Die Alemannia, die sich ebenfalls gerade erst von seinem Trainer getrennt hatte, eroberte beim 0:0 gegen Spitzenreiter Greuther Fürth immerhin einen Punkt. Außerdem: 1860 München gewann souverän mit 4:0 gegen den FSV Frankfurt.

Paderborn führt den VfL vor

Zwei Tage nach seiner Vorstellung beim VfL erlebte Bergmann ein fürchterliches Debüt auf der Bochumer Bank. Die Mannschaft des Revierklubs agierte weiter verunsichert, brachte kaum Sehenswertes zustande und fuhr vor nur gut 10.000 Fans die fünfte Niederlage in Serie ein. Die Paderborner waren zwar von Anbeginn dominierend, konnten zunächst aber abgesehen von einem Kopfball von Sören Gonther (2. Minute) kein Kapital daraus schlagen. Dies hätte sich in der 43. Minute beinahe gerächt: Mimoun Azaouagh schoss erst einen Freistoß aus 18 Metern an die Latte und scheiterte wenig später mit einem Schuss aus Nahdistanz an Paderborn-Torwart Lukas Kruse.

Besser machte es im Gegenzug Brandy, der das passive Abwehrverhalten der Bochumer bestrafte und mit dem Außenrist das 1:0 für die Gäste erzielte. In der 64. Minute nutzte er eine Ecke von Daniel Brückner zum 2:0. Mit einem Doppelschlag besiegelte Nick Proschwitz (78./79.) den Kantersieg der Paderborner gegen den VfL, der wie ein Abstiegskandidat spielte.

Vierte Nullnummer in Folge für die Alemannia

Alemannia Aachen bleibt auch mit Interimstrainer Ralf Aussem sieglos. Fünf Tage nach der Beurlaubung von Peter Hyballa rang der ehemalige Erstligist dem enttäuschenden Tabellenführer SpVgg Greuther Fürth beim 0:0 vor 14.867 Zuschauern immerhin einen Zähler ab. Bei Aachen sah Manuel Junglas (23.) wegen groben Foulspiels Rot, bei den Franken erwischte es vier Minuten später wegen des gleichen Vergehens Edgar Prib.

Die größte Möglichkeit bei Aachens vierter Nullnummer in Serie hatte zunächst Fürths Christopher Nöthe, der das Außennetz traf (33.). Auf der Gegenseite vergab David Odonkor (19.) eine gute Chance. Fürths Sercan Sararer scheiterte bei einem Distanzschuss knapp (59.). Dann lenkte Keeper Max Grün einen Freistoß des Aacheners Anouar Hadouir zur Ecke (62.). Kurz vor Schluss bewahrte Keeper David Hohs die Gastgeber gegen Sararer vor dem 0:1.

Löwen fertigen Frankfurt ab

Derweil bleibt 1860 München zuhause eine Macht. Durch das 4:0 (1:0) gegen den FSV Frankfurt holten die Löwen ihren vierten Heimsieg und halten damit den Kontakt zur Spitzengruppe. Stefan Aigner (3.) und Kevin Volland (47./67.) erzielten die Tore für die Mannschaft von Trainer Reiner Maurer. Für den Endstand sorgte Alexander Huber (90.+1) mit einem Eigentor. Der FSV bleibt nach der Niederlage in der unteren Tabellenhälfte.

Aigner bescherte den Münchnern einen Traumstart. Der 24-Jährige traf nach Vorarbeit von Daniel Halfar per Kopf. Auch nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste kalt erwischt. Volland markierte mit einem herrlichen Distanzschuss das 2:0 und legte schließlich mit seinem sechsten Saisontor nach. Der FSV sorgte kaum für Torgefahr und hätte sogar noch höher verlieren können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal