Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: So wird Sebastian Vettel schon in Singapur Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

So wird Vettel schon in Singapur Weltmeister

25.09.2011, 10:47 Uhr | t-online.de, dpa

Formel 1: So wird Sebastian Vettel schon in Singapur Weltmeister. Sebastian Vettel - ob er auch in Singapur jubeln kann? (Quelle: imago)

Sebastian Vettel - ob er auch in Singapur jubeln kann? (Quelle: imago)

Der Champagner ist kalt gestellt, das Geschenk ausgesucht und die Weltmeister-Party schon geplant: Beim heutigen Nachtrennen in Singapur kann Sebastian Vettel seinen zweiten WM-Titel in der Formel 1 bereits perfekt macht. Der 24-Jährige will zwar von einem vorzeitigen Triumph nichts wissen - "wann es passiert, ist eigentlich egal", sagt er. Doch insgeheim würde der Red-Bull-Pilot liebend gerne schon beim Asien-Auftakt alles klar machen - und dabei braucht er noch nicht einmal einen Sieg.

Vor dem 14. von 19 Rennen führt Vettel mit 112 Punkten Vorsprung vor Ferrari-Rivale Fernando Alonso. Vettels Teamkollege Mark Webber weist - wie McLaren-Fahrer Jenson Botton - 117 Zähler Rückstand auf. Lewis Hamilton (126) hat nur noch minimale Chancen auf den Titel. Gelingt es Vettel auf dem Marina Bay Street Circuit seinen Vorsprung auf 125 Punkte auszubauen, ist ihm der Titel nicht mehr zu nehmen. Und die Vorzeichen stehen gut. Verfolgen Sie das Rennen ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Es winkt ein neuer Rekord

Beim gestrigen Qualifying sicherte sich der Deutsche die elfte Pole Position in der laufenden Saison. Von dem Platz an der Sonne ist der Weg zum Sieg zwar noch immer weit, er ist aber auch nicht mehr ganz so steinig. Dass die direkten Konkurrenten Vettel im Nacken sitzen, gestaltet das Vorhaben Titelgewinn allerdings kniffeliger, als es dem Weltmeister lieb sein kann.

Nichts destotrotz, Vettel winkt nicht nur der Titel, sondern auch ein Rekord. Sollte er am Ende des Tages wirklich zum zweiten Mal Weltmeister sein, würde er Alonso als jüngsten Doppel-Weltmeister der Formel-1-Geschichte ablösen. Dann wäre er mit 24 Jahren und 84 Tagen genau ein Jahr und einen Tag jünger als der Spanier bei seinem zweiten Triumph im Jahr 2006.

Selbst ein dritter Platz könnte reichen

Aber wie kann Vettel das nun schaffen? Gewinnt er in Singapur, darf Alonso maximal Platz vier belegen und Button sowie Webber dürfen höchstens Dritter werden. Doch sein neunter Saisonsieg ist nicht zwingend nötig. Wenn Vettel auf Platz zwei landet, darf Alonso maximal als Achter, Button und Webber bestenfalls als Fünfter ins Ziel fahren. Selbst ein dritter Rang könnte Vettel noch reichen. Dann darf Alonso höchstens Neunter, Button und Webber höchstens Siebter werden. In allen Szenarien könnte zudem Hamilton Vettel die vorzeitige WM-Party verderben, wenn er vor dem Heppenheimer landet und in die Punkte fährt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wird Vettel schon in Singapur Weltmeister?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal