Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-EM: Deutschland nimmt die Hürde Tschechien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland nimmt die Hürde Tschechien

29.09.2011, 19:04 Uhr | dpa

Volleyball-EM: Deutschland nimmt die Hürde Tschechien. Jubel bei den deutschen Volleyball-Frauen.  (Quelle: imago)

Jubel bei den deutschen Volleyball-Frauen. (Quelle: imago)

Der Traum geht weiter: Die deutschen Volleyballerinnen haben dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ihren Siegeszug bei der EM fortgesetzt und das Halbfinale erreicht. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti schlug Tschechien im Viertelfinale 3:0 (25:18, 25:20, 25:17) und trifft nun am Samstag im Halbfinale auf Italien.

Mit dem Erfolg sind die "Schmetterlinge" dem ersten Edelmetall seit acht Jahren einen Schritt näher gekommen.

Deutschland kommt nur langsam ins Spiel

Bundestrainer Guidetti hatte vor dem Spiel gewarnt. "Der Druck auf uns ist riesengroß. Leicht wird es nicht, Tschechien hat sehr gute Einzelspielerinnen". Seine Schützlinge taten sich nach den drei ungefährdeten Siegen in der Vorrunde zunächst schwer und mussten dem höheren Druck Tribut zollen.

Angelina Grün und Co. begannen den ersten Satz nicht ganz so druckvoll wie in den vergangenen Spielen und gingen mit leichtem Rückstand in die erste technische Auszeit. Besonders der Aufschlag ließ etwas zu wünschen übrig. Doch dann gewann das Team, angeführt von Kapitänin Margareta Kozuch, die Sicherheit zurück, drehte den Satz und setzte sich ab. Den Satzball verwandelte Kathleen Weiss mit einem Ass zum 25:18.

Grün und Kozuch behalten die Nerven

Die Tschechinnen steckten jedoch nicht auf und blieben im zweiten Satz dran. Dennoch ging das deutsche Team mit einer knappen Führung in die erste technische Auszeit. In der Folge glich der Gegner zwar noch einmal aus, letztendlich behielten die deutschen Frauen aber die Nase vorn. Besonders Rückkehrerin Grün und Spielführerin Kozuch behielten auch in brenzligen Situationen die Nerven und machten die entscheidenden Punkte.

Im dritten Satz brachten die DVV-Frauen den Sieg problemlos nach Hause. Bereits der zweite Matchball brachte nach 73 Minuten den Sieg. Zuletzt hatten die deutschen Frauen bei der EM 2003 in der Türkei Edelmetall gewonnen.

Olympia rückt näher

Mit dem Einzug in die nächste Runde sammelte die DVV-Auswahl in Belgrad weitere wichtige Punkte für eine gute Weltranglistenplatzierung, die über eine Teilnahme am Olympischen Qualifikationsturnier entscheidet. Sollte dem Team der Einzug ins Finale gelingen, könnte die Mannschaft zusätzlich noch am World Cup in Japan teilnehmen, wo im November die ersten drei Startplätze für London 2012 vergeben werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal