Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern wollen nächsten Sieg - BVB unter Zugzwang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bayern wollen nächsten Sieg - BVB unter Zugzwang

30.09.2011, 17:47 Uhr | dpa

Bayern wollen nächsten Sieg - BVB unter Zugzwang. Bastian Schweinsteiger jubelt mit dem treffsicheren Mario Gomez.  (Quelle: imago)

Bastian Schweinsteiger jubelt mit dem treffsicheren Mario Gomez. (Quelle: imago)

Stabile Abwehr, treffsicherer Angriff und eine beeindruckende Serie - in der Bundesliga geht schon nach sieben Spieltagen die Angst vor einem Durchmarsch des FC Bayern und drohender Langeweile um. Nach zuletzt zehn Pflichtspielsiegen hintereinander mit 28:0 Toren zweifelt kaum jemand an einem weiteren Erfolg des Tabellenführers im Spitzenduell in Hoffenheim.

1899-Coach Holger Stanislawski hofft dennoch auf einen Coup: "Ich gehe davon aus, dass Bayern mit herausragendem Vorsprung Meister wird. Aber wir wollen trotzdem den künftigen deutschen Meister schlagen." Doch die Art, wie der Rekord-Titelträger zuletzt selbst so starke Gegner wie Manchester City dominierte, spricht für eine Fortsetzung des Münchner Höhenflugs. So könnte Torhüter Manuel Neuer in Hoffenheim die Marke von 1000 Pflichtspielminuten ohne Gegentreffer knacken.

Bayern will mit einem Erfolg auf das Oktoberfest

Die Gefahr, dass die zuletzt hochgelobte Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes den Gegner unterschätzen könnte, sieht Torjäger Mario Gomez nicht: "Das ist uns in zehn Spielen nicht passiert." Auch Taktgeber Bastian Schweinsteiger hält das Risiko für gering - wenngleich aus anderen Gründen: "Wir gehen am Sonntag auf die Wiesn, und da wollen wir mit einem Sieg hin."

Dortmund: Aufbaugegner Augsburg?

Borussia Dortmund zahlte beim 0:3 in Marseille in der Champions League Lehrgeld. Die Partie gegen Aufsteiger Augsburg sieht der deutsche Meister als Chance zur Stimmungsaufhellung. "Wir haben die große Gelegenheit, das 0:3 in einem anderen Licht dastehen zu lassen", sagte Trainer Jürgen Klopp voller Hoffnung auf den zweiten Bundesligasieg in Serie.

Schafft Gladbach den vierten Sieg in Serie?

Mönchengladbach reist zum Vorletzten nach Freiburg. Borussia-Trainer Lucien Favre peilt den vierten Erfolg hintereinander an: "Wir werden in Freiburg aber erneut viel Geduld brauchen." Außerdem trifft Bayer Leverkusen auf den VfL Wolfsburg. Die Wölfe konnten noch nie in der BayArena gewinnen.

Mainz 05 musste in der letzten Woche eine Last-Minute-Niederlage gegen Borussia Dortmund (1:2) hinnehmen. Das Team von Thomas Tuchel steht bereits gehörig unter Druck: Aus in der Europa League, in der Liga der enttäuschende Platz 14. Ein Sieg beim 1. FC Nürnberg käme den Rheinhessen da gerade recht.

Hertha bittet Köln zum Topspiel

Im Topspiel kommt es am Abend zum Duell zwischen Aufsteiger Hertha BSC und dem zuletzt aufstrebenden 1. FC Köln. Besonders aufpassen sollten die Hauptstädter dabei auf Lukas Podolski: Der Nationalspieler befindet sich zur Zeit in herausragender Form und erzielte in den letzen beiden Spielen drei Treffer und bereitete zwei Tore vor.

8. Spieltag

1. FC Kaiserslautern

-

VfB Stuttgart

0:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

FC Augsburg

4:0

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

VfL Wolfsburg

3:1

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FSV Mainz 05

3:3

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

1899 Hoffenheim

-

FC Bayern München

0:0

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

1. FC Köln

3:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Werder Bremen

So.

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

FC Schalke 04

So.

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal