Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rodgers zündet ein weiteres Offensiv-Feuerwerk

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rodgers zündet ein weiteres Offensiv-Feuerwerk

03.10.2011, 17:36 Uhr | t-online.de

. Überragend gegen Denver: Green Bays Spielmacher Aaron Rodgers. (Quelle: imago)

Überragend gegen Denver: Green Bays Spielmacher Aaron Rodgers. (Quelle: imago)

Aus Green Bay berichtet Jens Bistritschan

Da kann selbst der beste Quarterback die Übersicht verlieren. Aaron Rodgers brauchte zwei Anläufe, um alle Mitspieler aufzuzählen, denen er im Spiel gegen die Denver Broncos einen Touchdown-Pass zugeworfen hatte. Greg Jennings, Jordy Nelson, James Jones und Donald Driver waren die Empfänger des Spielmachers der Green Bay Packers. Doch bei dem Offensiv-Feuerwerk, dass der Titelverteidiger beim 49:23 abbrannte, war Rodgers da sicherlich nicht allein. (Aktuell Ergebnisse und Tabellen der NFL)

Zum ersten Mal in der Geschichte der National Football League (NFL) hatte ein Quarterback für über 400 Yards Raumgewinn geworfen, vier Touchdown-Pässe an den Mann gebracht und zusätzlich noch zweimal den Weg mit eigenen Läufen in die gegnerische Endzone gefunden. "Ich habe schon jede Menge Quarterbacks in dieser Liga gesehen. Aaron kann da mit jedem mithalten", lobte dann auch Broncos-Coach John Fox. Und der ist immerhin seit 23 Jahren in der NFL tätig.

So viele Punkte wie noch nie zu Saisonbeginn

Rodgers blieb angesichts der Zahlen dennoch bescheiden. "Ich habe wahrscheinlich schon bessere Spiele abgeliefert", erklärte der 27-Jährige auf der Pressekonferenz nach der Partie. Dort vergas er auch nicht, den Journalisten die eine Interception in Erinnerung zu bringen – an der aber keine Schuld hatte. James Jones hatte einen Pass nicht fangen können, von dessen Fingerspitzen abgelenkt flog das Leder-Ei in die Arme von Denvers Jonathan Wilhite. Doch das war nur ein Schönheitsfehler.

148 Punkte haben die Packers in ihren ersten vier Spielen erzielt. Keine Mannschaft in der NFL kann nach vier Partien mehr vorweisen. Und auch in der langen Geschichte des Teams, das es seit 1921 gibt, ist diese Offensiv-Ausbeute bisher einmalig.

Tradition verpflichtet

Vom Ruhm vergangener Tage beim Rekordmeister der NFL (13 Titel) zeugen auch die Herren Curly Lambeau und Vince Lombardi. Die Statuen des Teamgründers und der legendären Coachs stehen vor dem Stadion. Mit dem Sieg im Super Bowl im Februar in Dallas gegen die Pittsburgh Steelers haben Rodgers und Co. einen ersten Schritt gemacht, die Tradition fortzusetzen.

"Wenn Leute hier über die Teams der Lombardi-Zeit sprechen, dann reden sie nicht davon, wie gut diese Teams waren. Sie erzählen davon, wie großartig sie waren", sagt Donald Driver, der seine 13. Saison in Green Bay spielt. Unter Lombardi gewannen die Packers in den 60ern fünf Meisterschaften, darunter die ersten beiden Super Bowls.

Noch Schwächen in der Verteidigung

Dorthin wollen die Packers natürlich wieder zurück. Mit vier Siegen aus vier Spielen sind sie auf dem besten Weg dahin. Einzig die Detroit Lions haben neben Green Bay derzeit noch eine weiße Weste vorzuweisen. Doch noch sind zwölf Begegnungen in der regulären Saison sowie die Playoffs zu spielen, bevor am 5. Februar in Indianapolis das große Finale der NFL steigt.

Bis dahin können und müssen sich die Packers in der Verteidigung noch ein wenig steigern. Denn auch Rodgers und der Angriff werden sicher mal einen schwachen Tag haben. "Wir haben als Team noch nicht alles herausgefunden", sagt Cheftrainer Mike McCarthy – für die anderen 31 Teams der Liga klingt das wie eine Drohung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal