Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Remis zwischen Braunschweig und Düsseldorf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elfmeter beschert Düsseldorf einen Punkt

03.10.2011, 21:24 Uhr | dapd

2. Liga: Remis zwischen Braunschweig und Düsseldorf. Der Braunschweiger Mirko Boland (re.) und der Düsseldorfer Maximilian Beister kämpfen um den Ball.

Der Braunschweiger Mirko Boland (re.) und der Düsseldorfer Maximilian Beister kämpfen um den Ball.

Fortuna Düsseldorf hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga verpasst. Im Montagabendspiel kam das Team von Trainer Norbert Meier bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Vor 23.050 Zuschauern fielen beide Treffer per Foulelfmeter. In der 7. Minute brachte Marc Pfitzner die Hausherren in Führung, Jens Langeneke besorgte in der 85. Minute den Ausgleich.

Die Eintracht, bei der der nach einer Gelb-Roten-Karte gesperrte Stürmer Dominick Kumbela zunächst leicht angeschlagen auf der Bank saß, begann stark. Nach einem Foul von Tobias Levels an Nico Zimmermann verwandelte Pfitzner den fälligen Elfmeter zum 1:0 für die Gastgeber. In einer Partie mit vielen Nickeligkeiten kam Düsseldorf erst nach etwa einer halben Stunde besser ins Spiel.

Strittige Schiedsrichter-Entscheidungen

In der 37. Minute schoss Maximilian Beister den Ball aus gut 20 Metern zum vermeintlichen Ausgleich für Düsseldorf ins Tor, doch Schiedsrichter Markus Wingenbach wertete eine passive Abseitsstellung von Sascha Rösler als Sichtbehinderung und gab den Treffer nicht. Auch als Beister nach gut zehn Minuten in der zweiten Hälfte im Braunschweiger Strafraum zu Fall kam, blieb die Pfeife Wingenbachs stumm.

Die Partie gewann im zweiten Abschnitt deutlich an Fahrt, beide Teams erspielten sich mehrere gute Torchancen. In der 74. Minute brachte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht schließlich Kumbela, der sich aber nicht mehr entscheidend in Szene setzen konnte. Düsseldorf erhöhte dagegen weiter den Druck und kam in der 85. Minute durch einen Elfmetertreffer von Langeneke zum verdienten Ausgleich. Vorangegangen war ein Foul von Matthias Henn an Beister.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Es hätte viel schlimmer enden können 
Dieser Lkw-Fahrer ist nur knapp dem Tod entronnen

Sein Fahrzeug steht auf der Kippe und droht in die Tiefe zu stürzen. Video


Shopping
Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal