Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Behindertensport >

Behindertensport: Deutsche Sitzvolleyballer siegen weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Sitzvolleyballer siegen weiter

12.10.2011, 12:51 Uhr | t-online.de, dbc

Behindertensport: Deutsche Sitzvolleyballer siegen weiter. Sitzvolleyballer Christoph Herzog bei der Feldabwehr. (Foto: Jörg Frischmann)

Sitzvolleyballer Christoph Herzog bei der Feldabwehr. (Foto: Jörg Frischmann)

Deutschlands Sitzvolleyballer haben bei der EM in den Niederlanden ihre weiße Weste gewahrt. Dem glatten 3:0-Sieg gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber aus Holland folgte auch gegen das polnische Team ein souveräner Dreisatzerfolg. Es war der vierte Sieg im vierten Spiel. Damit ist Deutschland der Vorrundensieg in der Gruppe B kaum noch zu nehmen. Zum Abschluss der Vorrunde trifft Deutschland auf Aserbaidschan.

Rudi Sonnenbichler war mit dem Auftreten seiner Mannschaft zufrieden, richtete aber den Blick auch gleich wieder nach vorne: "Wir haben nach dem vierten Erfolg den Gruppensieg weiter im Visier. Jetzt gilt es im Training und im letzten Vorrundenspiel gegen Aserbaidschan den Fokus so zu legen, dass wir in den beiden Schlüsselspielen am Donnerstag und Freitag eine Top-Leistung abrufen können“, so der Coach.

Im Schongang zum vierten Sieg

Gegen die Polen setzte Trainer Sonnenbichler zunächst auf seine Stammformation. Dem druckvollen Spiel der Deutschen hatte der Gegner nur wenig entgegenzusetzen. Schnell erarbeitete sich das Team eine 8:2-Führung, die es bis zum Satzendstand von 25:13 nicht mehr abgab. Auch im zweiten Satz begann Deutschland konzentriert und lag zur ersten technischen Auszeit mit 8:3 vorne. Die Polen konnten das Tempo der deutschen Mannschaft nicht mitgehen und verloren auch den zweiten Satz mit 12:25.

Im dritten Satz gönnte der Bundestrainer den Stammkräften Jürgen Schrapp und Benjamin Oesch eine Pause. Im Verlauf des Satzes kam der Berliner Peter Schlorf zu seinem EM-Debüt. Nach der frühen 12:5 Führung schaltete die Sonnenbichler-Truppe einen Gang zurück, die Konzentration ging verloren und Polen verkürzte zwischenzeitlich auf 11:13. Doch das deutsche Team fing sich wieder und gewann auch den letzten Satz mit 25:19. Mit diesem Erfolg behauptete das Team die Tabellenführung in Gruppe B. Sonnenbichlers Resümee: "Das Team ist in keiner Phase des Spiels in Bedrängnis gekommen. Wir haben einen souveränen 3:0 Sieg gefeiert. Das Team ist so sehr gefestigt, dass es auch trotz zahlreicher Wechsel den Gegner aus Polen klar beherrscht hat."

Der deutsche Kader bei der EM

Stefan Hähnlein, Thomas Renger, Barbaros Sayilir, Jürgen Schrapp, Siegmund Soicke, Heiko Wiesenthal (alle TSV Bayer 04 Leverkusen). Martin Rickmann, Peter Schlorf, Steffen Barsch (SCC Berlin), Benjamin Oesch, Alexander Schiffler, Christoph Herzog (BV Leipzig)

Bundestrainer: Rudi Sonnenbichler
Co-Trainer: Jürgen Vorsatz


Behindertensport - News und Hintergründe

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal