Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Boxer Anele Makhwelo stirbt nach Titelkampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trauer in Südafrika: Boxer stirbt nach Kampf

13.10.2011, 09:00 Uhr | dapd

Ein Todesfall erschüttert die südafrikanische Boxwelt. Anele Makhwelo ist wenige Tage nach seinem Titelkampf im Fliegengewicht gegen Doctor Ntsele verstorben. In der neunten Runde des Kampfes hatte der Boxer über Schmerzen im linken Bein geklagt, woraufhin der Ringarzt die umgehende Einweisung in ein Krankenhaus in Bloemfontein anordnete.

Die Todesursache des 22-Jährigen war vermutlich eine Arterienverstopfung im Gehirn. Wie die Boxkommission "Boxing South Africa" mitteilte, war Makhwelo infolge zweier Notoperationen in ein Koma gefallen, aus dem er nicht mehr erwachte.

Makhwelo bewusstlos in der Ringecke

Sein Trainer Zola Koti bestätigte, dass Makhwelo nach der neunte Runde ein taubes Gefühl in seinem Bein verspürt hatte. "Während wir ihn in der Ringecke behandelt haben, wurde sein Zustand immer schlimmer, bis er das Bewusstsein verlor", zitiert ihn das Box-Portal "boxingscene.com".

Makhwelo hatte als Amateur 2006 die Goldmedaille der nationalen Amateurmeisterschaften gewonnen und galt als größtes Box-Talent Südafrikas. Als Profi bestritt er 13 Profikämpfe bestritten, einen, seinen letzten, verlor er.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal