Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ungeschlagene Frankfurter übernehmen Spitze der 2. Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 11. Spieltag  

Frankfurt klettert auf Tabellenplatz eins

14.10.2011, 20:09 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Ungeschlagene Frankfurter übernehmen Spitze der 2. Bundesliga. Frankfurts Torschütze Benjamin Köhler wird umjubelt. (Quelle: dpa)

Frankfurts Torschütze Benjamin Köhler wird umjubelt. (Quelle: dpa)

Zu Beginn des elften Spieltags der 2. Bundesliga hat Eintracht Frankfurt die Tabellenspitze übernommen. Beim VfL Bochum bewahrte der Absteiger seine weiße Weste und gewann mit 2:0 (2:0). Aufsteiger FC Hansa Rostock feierte gegen den TSV 1860 München den ersehnten ersten Saisonsieg. Auch an der Ostsee hieß es 2:0 (1:0). Die so stark gestarteten Löwen verloren zum dritten Mal in Folge. Aufsteiger Eintracht Braunschweig erlitt einen Rückschlag mit dem 0:1 (0:1) in Paderborn.

In Bochum mussten die Gastgeber nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder einen Dämpfer hinnehmen und bleiben im Tabellenkeller hängen. Vor 20.132 Zuschauern brachte ein Eigentor von Jonas Acquistapace (16.) die Frankfurter auf die Siegerstraße, Benjamin Köhler (37.) erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 für die Gäste.

Acquistapace im Pech

Die Begegnung war mit einer halbstündigen Verspätung angepfiffen worden. Die Polizei hatte neben dem Bahnhofsgebäude zwei verdächtige Pakete gefunden. Der Hauptbahnhof war anschließend komplett abgeriegelt worden. Die Frankfurter mussten in der Anfangsphase eine Schrecksekunde überstehen, als Bochums Kapitän Christoph Dabrowski nur knapp vorbei schoss (2.). Anschließend aber übernahmen die Hessen das Kommando. Nach einer guten Viertelstunde rutschte Acquistapace unglücklich in eine Köhler-Flanke und bugsierte den Ball ins eigene Tor.

Die beste Auswärtsmannschaft der Liga setzte nach und sorgte in Person von Köhler bereits in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung. Der Mittelfeldspieler war nach einer Flanke von Mittelstürmer Erwin Hoffer mit dem Kopf zur Stelle. Auch nach der Pause hatte Bochum die erste klare Chance. Doch der Japaner Takashi Inui brachte nach schöner Ballannahme im Strafraum nicht genug Druck hinter den Ball, Frankfurts Schlussmann Oka Nikolov packte entschlossen zu (48.). Pech hatte Chong Tese, dessen Schuss das Frankfurter Tor knapp verfehlte (56.). Während die Eintracht das Ergebnis nur noch verwaltete, fehlten Bochum letztlich die Mittel, um zu Toren zu kommen.

Paderborns Erfolgsserie hält

Paderborn feierte bereits seinen vierten Sieg nacheinander. Christian Strohdiek war vor 12.298 Zuschauern schon in der siebten Minute erfolgreich. Für die Platzherren hatte Jens Wemmer kurz nach dem Anpfiff nur das Außennetz getroffen. Wenig später verwertete Strohdiek einen Freistoß von Alban Meha mit dem Hinterkopf zum Siegtreffer.

Gegen die stabile Abwehr der Ostwestfalen fanden die Braunschweiger lange nicht zu ihrem Rhythmus. Die Gäste entwickelten erst im zweiten Abschnitt Torgefahr. Schüsse von Marc Pfitzner (49.), Mirko Boland (57.) und Dennis Kruppke (58.) parierte Paderborns Keeper Lukas Kruse aber mit glänzenden Reflexen. Braunschweig fiel nach sieben Spielen ohne Niederlage mit 19 Punkten nun zwei Zähler hinter Paderborn im Verfolgerfeld der Spitzengruppe zurück.

Larteys Ecken besiegeln das Schicksal der Löwen

Rostock bejubelte seinen ersten Zweitligaerfolg seit dem 23. April 2010 und verließ zumindest vorübergehend die Abstiegsränge. Für die Löwen bedeuteten die Gegentreffer von Dominic Peitz (39.) und Matthias Holst (73.) die dritte Niederlage in Folge und den Absturz ins Tabellenmittelfeld.

Dabei waren die Gäste in der ersten Halbzeit vor 14.700 Zuschauern die bessere Mannschaft. Benjamin Lauth scheiterte zunächst an Hansa-Schlussmann Kevin Müller, dann verfehlte der Löwen-Kapitän das Rostocker Tor nur denkbar knapp. Aufsteiger Rostock nutzte eine Standardsituation zur Führung. Einen Eckball von Mohammed Lartey köpfte Peitz ein.

Nach dem Wechsel zogen sich die Gastgeber zurück und versuchten, den knappen Vorsprung zu verteidigen. Die Löwen waren zwar bemüht, doch klare Chancen erspielten sie sich nicht. Holst sorgte nach einer weiteren Lartey-Ecke per Kopf für die Entscheidung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal