Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Timo Boll marschiert ins EM-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boll und Ivancan haben EM-Medaille sicher

16.10.2011, 08:11 Uhr | dapd

Timo Boll marschiert ins EM-Halbfinale. Marschiert bis ins EM-Halbfinale: Tischtennis-Ass Timo Boll (Quelle: imago)

Marschiert bis ins EM-Halbfinale: Tischtennis-Ass Timo Boll (Quelle: imago)

Titelverteidiger Timo Boll und Irene Ivancan haben dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) bei der EM in Danzig die nächsten Medaillen gesichert. Boll besiegte den Franzosen Adrien Mattenet im Viertelfinale 4:0, Ivancan setzte sich in der Runde der letzten Acht gegen Krisztina Toth aus Ungarn mit 4:2 durch. Beiden ist damit die Bronzemedaille nicht mehr zu nehmen. In Danzig hatte das Männer-Team bereits Gold gewonnen.

"Es hat Spaß gemacht. Ich hatte ein paar zündende Ideen und die haben dann auch noch funktioniert", sagte Boll. Insgesamt hat der 30-Jährige nun schon seine 20. EM-Medaille sicher. Platzmangel gibt es im Trophäenzimmer allerdings noch nicht: "Da muss man mal meine Mutter fragen. Aber ich bin mir sicher, dass sie ein schönes Plätzchen in meinem alten Zimmer finden wird."

Boll: "Es war wichtig zu kämpfen"

Mattenet hatte gegen Boll nur im vierten Satz etwas zu melden, als der junge Franzose bereits 9:3 führte. "Er ist ein Terrier und gibt nie auf. Es war wichtig, in diesem Satz zu kämpfen", sagte Boll. Der WM-Dritte verkürzte auf 8:9, wehrte dann zwei Satzbälle ab und nutzte schließlich seinen ersten Matchball.

Team-Europameister Dimitrij Ovtcharov ist unterdessen überraschend ausgeschieden. Im Viertelfinale unterlag er dem Slowenen Bojan Tokic mit 3:4. Damit kommt es nicht zum erhofften Traum-Halbfinale zwischen dem Weltranglisten-13. und Boll. Ovtcharov hatte in einer hochklassigen Partie knapp das Nachsehen. "Dima" holte einen Rückstand von 1:3-Sätzen auf und wehrte im siebten Durchgang einen Matchball ab, ehe er mit 10:12 unterlag. Vize-Europameister Patrick Baum erreichte durch ein 4:1 gegen den Weißrussen Wladimir Samsonow das Halbfinale. Dort bekommt er es mit dem Serben Aleksandar Karakasevic zu tun, der Bastian Steger mit einem 4:2 nach Hause schickte.

Ivancan hat das Ding

Ivancan krönte ihre überzeugenden Leistungen mit ihrer ersten Medaille bei den Frauen. Die Abwehrspezialistin aus Berlin besiegte die routinierte Ungarin Krisztina Toth im Viertelfinale von Danzig 4:2 und hat Bronze bereits sicher. Zhenqi Barthel unterlag in der Runde der letzten Acht der Polin Li Qian 2:4 und verpasste ihre erste Einzelmedaille bei einer EM.

"Ich habe mir einiges zugetraut, aber dass mir das Ding um den Hals hängen würde, hätte ich nicht geglaubt", sagte die 28-Jährige. Im Halbfinale trifft Ivancan am Sonntag auf Margaryta Pesozka aus der Ukraine. Die zweite Finalteilnehmerin ermitteln die Ex-Europameisterin Li Jiao (Niederlande) und Li Qian.

Ivancan nutzte gegen Toth, die in ihrer Karriere in Doppel, Mixed und Team bereits sieben Goldmedaillen gesammelt hat, den zweiten von drei Matchbällen. Nun will Ivancan einen goldenen Abschluss: "Jetzt will ich alles. Den Pott." Nach 2005, wo sie nur einmal zum Einsatz kam, ist es erst die zweite EM-Teilnahme für die gebürtige Schwäbin.

Doppel-Titel an Freitas/Gacina

Den Titel im Männer-Doppel sicherten sich Marcos Freitas und Andrej Gacina. Das Duo aus Portugal und Kroatien besiegte die Russen Alexander Schibajew und Kiril Skatschkow 4:0. Auf dem Weg ins Endspiel hatten Freitas/Gacina den Deutschen Ruwen Filus, der mit dem Litauer Tomas Mikutis angetreten war, in der zweiten Runde aus dem Turnier geworfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal