Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart holt Punkt in Nürnberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart  

Remis zwischen Stuttgart und dem Club

22.10.2011, 17:29 Uhr | dapd

VfB Stuttgart holt Punkt in Nürnberg. Nürnbergs Alexander Esswein (li.) spielt den Ball knapp vor VfB-Akteur Serdar Tasci. (Quelle: dpa)

Nürnbergs Alexander Esswein (li.) spielt den Ball knapp vor VfB-Akteur Serdar Tasci. (Quelle: dpa)

Spätes Glück für den VfB Stuttgart: Die Schwaben retteten dank eines späten Treffers von Maza (84.) zu Endstand von 2:2 (1:9) einen Punkt beim 1. FC Nürnberg. Zuvor hatten Philipp Wollscheid (70.) und Timmy Simons (9.) für die Franken getroffen, Zdravko Kuzmanovic hatte per Strafstoß für den zwischenzeitlichen Ausgleich (60.) gesorgt. Für die Schwaben war es die dritte Partie in Folge ohne Niederlage. Nürnberg erreichte seit fünf Spielen keinen Dreier.

Beide Trainer mussten im Vergleich zur Vorwoche einmal umstellen. Dieter Hecking ersetzte den angeschlagenen Markus Feulner (muskuläre Probleme) durch Almog Cohen. Bruno Labbadia stellte nach dem Ausfall von Pawel Pogrebnjiak (doppelter Bänderriss) sein System um und ließ Cacau alleine stürmen. Dafür war das Stuttgarter Doppelherz zum ersten Mal nach dem siebten Spieltag wieder vereint. Zdravko Kuzmanovic kehrte nach auskuriertem Muskelfaserriss zurück auf die Sechserposition neben William Kvist.

Simons nutzt Chaos im Strafraum

Nürnberg begann vor 46.486 Zuschauern druckvoll und übernahm in den ersten Minuten die Kontrolle. Die Franken waren vor Stuttgart als eines der besten Auswärtsteams der Liga gewarnt. Daher machte der Club die Räume eng und versuchte, den VfB erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Vor allem über die rechte Seite sorgte die Mannschaft von Dieter Hecking immer wieder für Gefahr. So auch in der 8. Minute, als Robert Mak Arthur Boka im Strafraum mit einem Beinschuss ausspielte.

Gästekeeper Sven Ulreich klärte zur Ecke. Nachdem Tomas Pekhart bei der ersten Hereingabe noch scheiterte, machte es Simons nach einem Eckball von Philipp Wollscheid besser. Der belgische Nationalspieler nutzte das Chaos im VfB-Strafraum und schoss aus zentrale Position zum 1:0 ein.

Hegeler findet seinen Meister

Nürnberg blieb druckvoll und erarbeitete sich vor allem über Mak Chancen, der Boka mit schnellen Dribblings ein ums andere Mal vor Probleme stellte. Von Stuttgart war weiterhin wenig zu sehen. Einzig Shinji Okazaki (25.) und Martin Harnik (29.) kamen zu Chancen, verzogen aber knapp. Ab der 30. Minute fingen sich die Stuttgarter, standen defensiv besser und erkämpften sich mehr Spielanteile. In der Offensive lief allerdings weiter wenig zusammen. Das sonst so schnelle Umschalten der Schwaben von Abwehr auf Angriff wurde von Nürnberg früh unterbunden. Sodass der VfB zum zweiten Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die Pause ging. Jens Hegeler hätte kurz vor dem Pausenpfiff sogar noch erhöhen können, scheiterte mit seinem Freistoß aber an Ulreich.

In der zweiten Hälfte blieb es bis zur 59. Minute ruhig. Dann schoss Harnik den im Strafraum fallenden Wollscheid an. Schiedsrichter Markus Wingenbach entschied zum Entsetzen der Zuschauer auf Strafstoß. Kuzmanovic verwandelte kühl zum 1:1. Doch Nürnbergs Antwort ließ nicht lange auf sich warten. So war es Wollscheid, der eine Flanke von Marvin Plattenhardt zum 2:1 einköpfte. Doch es blieb nicht bei der Führung. Maza köpfte für Stuttgart zum 2:2 ein.

10. Spieltag

FC Augsburg

-

SV Werder Bremen

1:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FC Köln

5:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

VfB Stuttgart

2:2

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

SC Freiburg

1:0

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

1. FSV Mainz 05

0:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

VfL Wolfsburg

1:1

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

FC Schalke 04

0:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

FC Bayern München

2:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017