Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Siegesserie von Eintracht Frankfurt hält an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Frankfurt auch von Duisburg nicht aufzuhalten

23.10.2011, 14:57 Uhr | dpa, t-online.de

2. Bundesliga: Siegesserie von Eintracht Frankfurt hält an. Erwin Hoffer (2. v. li.) erzielt das erste Tor für die Frankfurter Eintracht. (Quelle: dpa)

Erwin Hoffer (2. v. li.) erzielt das erste Tor für die Frankfurter Eintracht. (Quelle: dpa)

Die Siegesserie von Eintracht Frankfurt hält an: Die Frankfurter feierten mit einem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den MSV Duisburg den fünften Sieg in Folge. Damit rückte das Team von Armin Veh in der Tabelle auf den zweiten Rang. Dem Verfolger FC St. Pauli gelang gegen den FSV Frankfurt ein 2:1 (2:0)-Heimsieg. Im Kellerduell bezwang Alemannia Aachen die Gäste aus Ingolstadt mit 3:1 (2:0). Die Partie zwischen Erzgebirge Aue und Union Berlin endete 1:1 (1:1). (Foto-Show: Die besten Bilder des 12. Spieltags)

Frankfurt begeisterte mit sehenswertem Fußball und schönen Toren. Der Österreicher Erwin Hoffer traf nach feiner Einzelleistung (35.) und per Kopf (53.). Alexander Meier gelang vor 39.900 Zuschauern in der Commerzbank-Arena ein herrlicher Volleytreffer (65.) - schon sein achtes Saisontor.

St. Pauli betreibt Wiedergutmachung

Nach der 1:3-Heimschlappe gegen Düsseldorf konnte St. Pauli diesmal wieder jubeln. Max Kruse (3.) mit einem abgefälschten Schuss und Deniz Naki (30.) stellten gegen den FSV Frankfurt die Weichen auf Sieg. Marcel Gaus (76.) machte es noch einmal spannend.

Erster Saisonsieg für Aachen

Benjamin Auer führte Alemannia Aachen beim 3:1 im Kellerduell gegen den FC Ingolstadt zum ersten Saisonsieg. Am 1:0 von Seji Olajengbesi (22.) war der Stürmer beteiligt, beim 2:0 staubte er erfolgreich ab. Nach dem Anschlusstor von Edson Buddle (52.) erlöste Ex-Nationalspieler David Odonkor (90.+2) in der Nachspielzeit die Aachener. Die Alemannia gab die Rote Laterne an die punktgleichen Ingolstädter ab, die auch ihr siebtes Auswärtsspiel verloren.

Aue holt in Unterzahl einen Punkt

Erzgebirge Aue musste beim 1:1 gegen Union Berlin nach der Gelb-Roten Karte von Marc Hensel 55 Minuten in Unterzahl agieren. Die Tore fielen vorher: Thomas Paulus traf für Aue (13./Foulelfmeter), Torsten Mattuschka glich mit einem Freistoßtreffer aus (18.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal