Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg - Hertha BSC: Lasogga lässt Hertha auswärts jubeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - Hertha BSC  

Lasogga lässt Hertha auswärts jubeln

29.10.2011, 17:30 Uhr | dapd

VfL Wolfsburg - Hertha BSC: Lasogga lässt Hertha auswärts jubeln. Wolfsburgs Christian Traesch (re.) schirmt den Ball gegen Berlins Nikita Rukavytsya ab. (Quelle: dapd)

Wolfsburgs Christian Traesch (re.) schirmt den Ball gegen Berlins Nikita Rukavytsya ab. (Quelle: dapd)

Aufsteiger Hertha BSC mausert sich zum Überraschungsteam dieser Bundesliga-Saison: Die Berliner gewannen beim VfL Wolfsburg 3:2 (2:1) und beendeten damit den Aufwärtstrend des VfL, der zuletzt dreimal in Serie gewonnen hatte. In einem hochklassigen und hitzigen Spiel schoss Raffael Hertha in Führung (27.). Wolfsburgs Torjäger Mario Mandzukic glich aus (31.), bevor Levan Kobiashvili für die Gäste einen Strafstoß verwandelte (37.). Marcel Schäfer schaffte noch einmal den Ausgleich (84.), doch im Gegenzug schoss Pierre-Michel Lasogga sein Team zum Sieg.

Wolfsburgs Trainer Felix Magath hatte erstmals dem als Diego-Ersatz verpflichteten Alexander Hleb das Vertrauen in der Startelf geschenkt. Der weißrussische Nationalspieler konnte die erste Heimniederlage der Saison aber auch nicht verhindern. Nach 78 Minuten musste er ohne einen einzigen Torschuss wieder raus.


VfL vergibt gute Chancen

Die Wolfsburger erarbeiteten sich zwar deutlich mehr Torchancen, aber Christian Träsch (5.), Mandzukic (18.) und Schäfer (24.) vergaben diese. Hertha arbeitete wirkungsvoller und machte in der ersten Hälfte aus drei Möglichkeiten zwei Tore. Der starke Raffael ließ Makoto Hasebe vor dem 1:0 im Zweikampf stehen und Kobiashvili verwandelte einen von Torwart Diego Benaglio an Lasogga verschuldeten Foulelfmeter. In dieser Szene hatten die Gastgeber sogar noch Glück, dass Schiedsrichter Robert Hartmann den Wölfe-Keeper nur mit Gelb bedachte. "Ich habe es mir im Fernsehen angeschaut. Jetzt muss ich sagen. die Rote Karte wäre die richtige Entscheidung gewesen", bekannte der Unparteiische nach der Partie.

Zwischendurch hatte Mandzukic nach einem Dopppelpass mit Ahskan Dejagah ausgeglichen. Ab der 38. Minute stand Nachwuchsmann Sascha Burchert im Tor der Herthaner, weil Thomas Kraft nach einem Zusammenprall mit Mandzukic mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste.

Schäfer per Freistoß erfolgreich

In der zweiten Hälfte ließen die Gastgeber deutlich nach, Hertha verteidigte die Führung clever. Eine Standardsituation brachte dann durch Schäfers Freistoß-Hammer doch das 2:2, aber Lasogga machte die Hoffnungen der Gastgeber auf Punkte zunichte.

11. Spieltag

SC Freiburg

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FC Nürnberg

4:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Borussia Dortmund

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Hertha BSC

2:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hannover 96

2:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SV Werder Bremen

1:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Augsburg

3:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal