Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Die Club-Küken wollen die Bayern ärgern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Club-Küken wollen die Bayern ärgern

28.10.2011, 19:38 Uhr | dpa

. Nürnbergs Timothy Chandler hat Münchens Superstar Frank Ribéry im Griff. (Quelle: imago)

Nürnbergs Timothy Chandler hat Münchens Superstar Frank Ribéry im Griff. (Quelle: imago)

Der Jubel über den mühsamen Pokalsieg fiel kurz aus. Beim 1. FC Nürnberg rückte schnell das Highlight des Monats in den Mittelpunkt. "Auch bei den Bayern ist nun was drin", sagte Stürmer Alexander Esswein nach dem Einzug ins Achtelfinale und dachte bereits unmittelbar nach Spielende ans Duell mit dem Rekordmeister aus München.

Trainer Dieter Hecking zeigte sich vor dem Spiel beim Tabellenführer noch angriffslustiger: "Jeder erwartet einen klaren Bayern-Sieg, das ist unsere Chance."

Club hofft auf seine Chance

Die Stoßrichtung ist klar: Die stark verjüngte Küken-Elf des FCN will auch in München überraschen. "Wir dürfen nicht zu viel Respekt zeigen, sondern werden versuchen, uns im Rahmen unserer Möglichkeiten zu wehren", sagte Hecking. "Wenn wir das Spiel lange offen halten, kriegen wir auch unsere Chance." Allerdings droht bei den Franken der erneute Ausfall von Albert Bunjaku. Auf die Stützen Markus Feulner, Javier Pinola und Stürmer Christian Eigler muss Trainer Hecking in jedem Fall verzichten. Dafür dürfte Verteidiger Timm Klose nach einer Prellung am Oberschenkel wieder mit von der Partie sein.

Die Bayern sind beim Nachbarschaftsduell auf Wiedergutmachung aus, schließlich setzte es am vergangenen Spieltag in Hannover unerwartet die zweite Saisonniederlage. Dadurch ist der Vorsprung der Bayern an der Tabellenspitze auf nur noch drei Punkte geschmolzen. Nachdem sich die zweite Reihe unter der Woche im DFB-Pokal gegen Ingolstadt austoben durfte, sollen nun wieder die Stars für den fünften Heimsieg in Serie sorgen. Nur auf Jerome Boateng muss Trainer Jupp Heynckes verzichten. Der Abwehrspieler ist nach seiner Roten Karte bei 96 gesperrt.

Sport 
Die gute Laune ist nach Dortmund zurückgekehrt

Der Meister hat die Balance wiedergefunden. Video

Meister Dortmund liegt auf der Lauer

Sollten die Bayern wider erwarten auch gegen den Club ausrutschen, könnte der Meister bereitstehen. Borussia Dortmund hofft darauf, seine eindrucksvolle Bundesliga-Siegesserie auch beim VfB Stuttgart fortzusetzen. Dem in Bestbesetzung antretenden Team von Trainer Jürgen Klopp winkt der fünfte Sieg in Serie. Leicht wird die Aufgabe aber keinesfalls, denn auch der VfB hat sich inzwischen im oberen Tabellendrittel festgesetzt und könnte mit einem Heimsieg seinerseits am BVB vorbeiziehen und selbst zum ersten Bayern-Jäger aufsteigen.

Außerdem am Samstag: Schalke empfängt Hoffenheim, Hertha BSC tritt beim VfL Wolfsburg an, und Borussia Mönchengladbach spielt zuhause gegen Hannover 96. Den Abschluss bildet am Abend die Partie Mainz 05 gegen den SV Werder Bremen.

11. Spieltag

SC Freiburg

-

Bayer Leverkusen

0:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FC Nürnberg

4:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Borussia Dortmund

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Hertha BSC

2:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hannover 96

2:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SV Werder Bremen

1:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Augsburg

3:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal