Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen - 1. FC Köln: Pizarro krönt Aufholjagd gegen neun Kölner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SV Werder Bremen - 1. FC Köln  

Pizarro krönt Aufholjagd gegen neun Kölner

05.11.2011, 17:29 Uhr | dpa

Werder Bremen - 1. FC Köln: Pizarro krönt Aufholjagd gegen neun Kölner. FC-Außenverteidiger Miso Brecko (li.) im Duell mit Bremens Mehmet Ekici. (Quelle: dpa)

FC-Außenverteidiger Miso Brecko (li.) im Duell mit Bremens Mehmet Ekici. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Köln bleibt nach einer kuriosen Partie mit einem Pizarro-Hattrick auch im 16. Jahr ohne Sieg beim SV Werder Bremen. Der Fußball-Bundesligist vom Rhein verspielte am Samstag im ausverkauften Weserstadion eine 2:0-Pausenführung und musste mit einer 2:3-Niederlage heimfahren. Die Kölner sahen vor 41 500 Zuschauern nach Treffern von Christian Clemens (3. Minute) und Lukas Podolski (45.) wie der sichere Sieger aus. Doch die Bremer kamen dank einer packenden Aufholjagd zu drei Toren von Claudio Pizarro (49., 54./Foulelfmeter und 86.) und zu drei Punkten.

Die Kölner zeigten in Bremen 45 Minuten lang eine clevere Darbietung, verloren dann aber die Kontrolle und zudem Henrique Sereno durch Rot (53.) nach einem Foul an Markus Rosenberg im Strafraum. Pizarro verwandelte den Elfmeter anschließend sicher - genauso wie schon vier Minuten nach Wiederanpfiff bei seinem Drehschuss aus knapp zehn Metern. Der peruanische Angreifer, der bis zu dieser Partie schon an elf der zwölf letzten Werder-Treffer beteiligt war, erwies sich erneut als Lebensversicherung und spielte Weltklasse.

Köln beendet Spiel mit neun Mann

Von der 78. Minute an waren die Kölner nur noch zu neunt auf dem Platz, weil Ammar Jemal verletzt vom Platz humpelte und Trainer Stale Solbakken bereits dreimal gewechselt hatte. Werder hatte nun noch mehr Platz und nutzte die Überzahl zu einem weiteren Treffer - natürlich von Pizarro. Es war sein elftes Saisontor. Nach solch einem packenden Spielverlauf hatte es bis zur Pause nicht ausgesehen. Die Rheinländer, die zuletzt in zehn Partien in Bremen nur einen mageren Zähler geholt hatten, standen in der Defensive lange dicht gestaffelt und attackierten früh. Und sie suchten zudem schnell den Weg in die Bremer Hälfte.

Wie unzufrieden Werder-Trainer Thomas Schaaf anfangs war, dokumentierte er mit einer der ungewöhnlichsten Auswechslungen seiner Laufbahn: Bereits acht Minuten vor der Pause holte der Coach gleich zwei Spieler vom Platz - Höchststrafe für Mehmet Ekici und Lukas Schmitz. Das Spiel nach dem schnellen Kopfballtor des ungedeckten Clemens ärgerte den Coach offensichtlich fast so sehr wie die Schiedsrichter-Leistung von Michael Weiner.

Frühe Wechsel mit später Wirkung

Schaaf wirbelte seine Aufstellung durcheinander, brachte für den Zehner und den Linksverteidiger den Sechser Philipp Bargfrede und den Stürmer Markus Rosenberg. Besser wurde es dadurch nicht sofort. Vielmehr nutzten die Kölner das folgende Durcheinander in der Bremer Mannschaft schnell zum zweiten Treffer durch den lässig abgeschlossenen Konter von Podolski. Podolski war auf dem Papier als einziger Stürmer der Alleinunterhalter im Sturm, doch erhielt er in der ersten Halbzeit viel Unterstützung aus dem Mittelfeld. Der seit Wochen erfolgreiche Nationalspieler glänzte erneut, sowohl als Vorlagengeber beim ersten Treffer als auch beim eigenen Abschluss. Nach dem Wechsel war er allerdings zwangsläufig auch mit Abwehraufgaben beschäftigt.

Die Bremer wollten eigentlich nicht schon wieder früh in Rückstand geraten wie in den meisten der bisherigen Bundesligapartien, doch mussten sie nach den Nachlässigkeiten vor der flotten Kölner Führung erneut dem Gegner hinterherlaufen. Dank Pizarro gab es wieder einmal ein Happy End.

12. Spieltag

1. FSV Mainz

-

VfB Stuttgart

3:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

VfL Wolfsburg

5:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FC Köln

3:2

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

SC Freiburg

1:2

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

Borussia Mönchengladbach

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Hamburger SV

2:2

zum Spielbericht

Hannover 96

-

FC Schalke 04

2:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

FC Bayern München

1:2

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal