Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz 05 beendet gegen Stuttgart seine Negativserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mainz 05 beendet gegen Stuttgart seine Negativserie

04.11.2011, 22:23 Uhr | dpa

Mainz 05 beendet gegen Stuttgart seine Negativserie. Mainzer Jubel um den Torschützen Ujah (li.). (Quelle: dapd)

Mainzer Jubel um den Torschützen Ujah (li.). (Quelle: dapd)

Mit einer mitreißenden Aufholjagd hat der FSV Mainz 05 seine Talfahrt in der Bundesliga gestoppt. Durch Tore des Nigerianers Anthony Ujah (53./64. Minute) und Andreas Ivanschitz (60./Foulelfmeter) feierte das Team von Thomas Tuchel zum Auftakt des 12. Spieltags mit dem 3:1 (0:0) gegen den VfB Stuttgart den ersten Heimsieg seit dem 6. August und damit den ersehnten Befreiungsschlag. Einziger Wermutstropfen war die Rote Karte für Eugen Polanski, der sieben Minuten vor Schluss wegen eines groben Foulspiels am eingewechselten Christoph Hemlein vom Feld musste. Nach dem Abpfiff sah Stuttgarts Francisco Rodriguez Maza die Gelb-Rote Karte.

Bundesliga - Video 
Rudi Völler verlängert Vertrag bei Leverkusen

News: Geromel vor Rückkehr und Jentzsch fällt aus. Video

Nationalstürmer Cacau (50.) hatte die Schwaben vor 34.000 Zuschauern im ausverkauften Mainzer Stadion in Führung gebracht. Durch die Niederlage verpasste Bruno Labbadias Elf die Chance, vorläufig bis auf Tabellenplatz zwei zu klettern.

Boulahrouz rettet in höchster Not

Mit personellen Veränderungen auf vier Positionen wollte Tuchel gegen den Tabellensechsten die Trendwende nach fünf Heimpleiten am Stück erzwingen. Die engagiert auftretenden Rheinhessen fanden im zweiten Durchgang auch die spielerischen Mittel, um den lange Zeit gut organisierten Gegner in Verlegenheit zu bringen. Die vorher vier Mal unbezwungenen Stuttgarter versäumten es, aus ihren Vorteilen in der ersten Spielhälfte Kapital zu schlagen. "Wir sind viel zu unruhig in unserem Spiel. Wir müssen unsere spielerische Qualität durchbringen", monierte VfB-Manager Fredi Bobic schon zur Pause.

In einer umkämpften Partie blieben klare Torchancen zunächst Mangelware. In der 7. Minute lenkte 05-Keeper Christian Wetklo einen Kopfball von Zdravko Kuzmanovic mit den Fingerspitzen über die Latte. Auf der Gegenseite war Sven Ulreich zur Stelle, als Ivanschitz nach energischem Antritt aus spitzem Winkel abzog (10.). Auf den ersten Aufreger des Spiels mussten die Fans indes bis zur 37. Minute warten: Ivanschitz setzte sich im Strafraum durch und überwand auch Ulreich, doch Khalid Boulahrouz klärte für seinen bereits geschlagenen Schlussmann vor der Linie.

Stuttgarts Jubel hält nur 140 Sekunden an

Mit wesentlich mehr Power starteten die zuletzt neunmal sieglosen Mainzer in Durchgang zwei, doch das erste Tor fiel auf der anderen Seite. Nach einer scharfen Hereingabe von Martin Harnik erzielte Cacau reaktionsschnell sein viertes Saisontor. Doch der FSV zeigte sich keineswegs geschockt: Nur 140 Sekunden nach dem Rückstand köpfte Ujah eine Flanke von Elkin Soto an Ulreich vorbei und ließ sich überschwänglich für seinen Premierentreffer im Fußball-Oberhaus feiern.

Danach gab es für den wie befreit aufspielenden FSV kein Halten mehr. Ivanschitz traf vom Punkt zum 2:1, nachdem Schiedsrichter Guido Winkmann einen leichten Schubser von Maza an Nicolai Müller als elfmeterreif bewertet hatte. Die Stuttgarter hatten sich kaum über die Strafstoßentscheidung beruhigt, als erneut der 21 Jahre alte Ujah zur Stelle war und mit dem 3:1 für die Entscheidung sorgte.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal