Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen: FCK unterliegt seinen ehemaligen Stars

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen  

Lautern unterliegt seinen ehemaligen Stars

18.11.2011, 22:25 Uhr | dpa

1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen: FCK unterliegt seinen ehemaligen Stars. Michael Ballack und Sidney Sam (v. li.) jubeln mit den Teamkollegen. (Quelle: Reuters)

Michael Ballack und Sidney Sam (v. li.) jubeln mit den Teamkollegen. (Quelle: Reuters)

Vor dem 0:2 (0:0) daheim gegen Bayer Leverkusen war der 1. FC Kaiserslautern in der Bundesliga vier Mal nacheinander ungeschlagen. Mit dem verpatzten Start in den 13. Spieltag sind die Pfälzer plötzlich drei Mal in Folge sieglos und verpassten es, sich von der Abstiegszone zu lösen. Leverkusen hingegen hält nach drei ungeschlagenen Begegnungen den Kontakt zu den Verfolgern von Tabellenführer FC Bayern München. Entscheidend waren die Tore der früheren Lauterer Michael Ballack (53.) und Sidney Sam (70.).

42.245 Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion bekamen von Beginn an eine abwechslungsreiche Partie geboten. Ballack, der seine Karriere 1997 in Kaiserslautern begann, wirkte nach der öffentlich geäußerten an einigen seiner Mannschaftskollegen besonders motiviert und setzte die ersten Akzente. In der fünften Minute kam er nach einem Anspiel von Sam an der Strafraumgrenze frei zum Schuss, traf jedoch FCK-Torhüter Kevin Trapp direkt in die Arme. Nur eine Minute später war es erneut der Leverkusener Kapitän, der mit einer Direktabnahme aus ähnlicher Position diesmal jedoch Abwehrspieler Martin Amedick anschoss.

Von Beginn an viel Offensivgeist

Auch Kaiserslautern begann offensiv sehr engagiert. Dorge Kouemaha, zunächst die einzige Spitze im Team von Trainer Marco Kurz, setzte sich gegen Stefan Reinartz und Manuel Friedrich durch, verfehlte jedoch mit seinem Flachschuss knapp das Tor. Die nächste Chance für die Lauterer hatte Konstantinos Fortounis, sein Kopfball ging knapp über das Tor von Bernd Leno.

Lautern müht sich erfolglos

Leverkusen übte insgesamt mehr Druck auf Kaiserslautern aus. Dennoch war die Heimmannschaft stets gefährlich. Beim Umschalten über Mittelfeldakteur Christian Tiffert setzten sich die Außenspieler stets mit ein, die Lauterer kamen so zu einigen Kontergelegenheiten. Der FCK versuchte stets, direkt in den Angriff zu wechseln, wobei jedoch auch einige Abspielfehler unterliefen.

Nach einer halben Stunde war es der aufgrund seines Nasenbeinbruches weiterhin mit einer Maske spielende Ballack, der sich durch den Lauterer Strafraum tankte und drei Gegenspieler stehen ließ, den Ball danach jedoch nicht mehr auf das Tor zirkeln konnte. Die nächste Gelegenheit hatte wieder Kouemaha. Der Kameruner erkämpfte sich an der Seitenlinie gegen Daniel Schwaab den Ball und sprintete von links auf das Tor zu. Sein Abspiel auf den mitgelaufenen Fortounis kam jedoch einen Moment zu spät, Friedrich konnte klären.

Trapps entscheidender Fehlgriff

In der zweiten Halbzeit steigerte sich Leverkusen und setzte Kaiserslautern verstärkt unter Druck. Während Trapp einen Fernschuss von Bender noch mit einer Glanzparade parierte, gab er beim 0:1 eine sehr unglückliche Figur ab. Ballacks Linksschuss Richtung Tormitte rutschte Trapp über die Finger und trudelte ins Tor.

Sams und Ballacks überragende Bilanz

Kaiserslautern blieb bei Kontern gefährlich, ließ jedoch in den entscheidenden Momenten die nötige Genauigkeit vermissen. Sam traf nach guter Vorarbeit von Lars Bender aus acht Metern Torentfernung gegen den diesmal machtlosen Trapp zum 0:2. Seit seinem Wechsel zu Bayer hat Sam in jedem Ligaspiel gegen seinen Ex-Klub getroffen. Ballack verzeichnete sein insgesamt achtes Tor gegen seinen Ex-Klub, gegen den er in 14 Duellen noch nie verloren hat.

Tabelle - Spieltag 13 (bitte am Artikelende stehenlassen)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal