Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Kaiserslautern: Leverkusens Sidney Sam will FCK erneut schocken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückkehrer Sam: "Es wird ein heißer Tanz"

17.11.2011, 19:55 Uhr | dpa

1. FC Kaiserslautern: Leverkusens Sidney Sam will FCK erneut schocken. Kaiserslautern ist ein gutes Pflaster für Sidney Sam (re.). (Quelle: imago)

Kaiserslautern ist ein gutes Pflaster für Sidney Sam (re.). (Quelle: imago)

Das Schreckgespenst hat einen Namen - und kennt sich auf dem Betzenberg bestens aus. Wenn Sidney Sam den Rasen im Fritz-Walter-Stadion betritt, dann schrillen beim 1. FC Kaiserslautern alle Alarmglocken. Drei Tore in zwei Duellen mit seinem Ex-Klub hat der Offensivspieler von Bayer Leverkusen erzielt. Kein Wunder also, dass schon in den Tagen vor der zweiten Rückkehr des 23-Jährigen in die Pfalz das "Phantom Sam" allgegenwärtig ist.

"Wir wissen ja alle um Sidneys Qualität. Und weil er gegen uns immer so aufgetrumpft hat, habe ich einen umso größeren Ehrgeiz, dass er diesmal nicht trifft", sagte FCK-Abwehrspieler Mathias Abel vor dem Spiel gegen den Tabellenachten aus Leverkusen (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker).

"Uns fehlt die Konstanz"

Die Vorzeichen sind allerdings gänzlich andere als beim letzten Vergleich der beiden Klubs im April 2011, als Sam das Siegtor zum 1:0-Auswärtssieg gelang. Sieben Monate später kommt Vizemeister Leverkusen recht angeschlagen daher. Und der Flügelflitzer mit den nigerianischen Wurzeln steht in diesen Wochen irgendwie stellvertretend für die Bayer-Krise.

"Momentan läuft es nicht so gut. Uns fehlt noch die Konstanz aus dem Vorjahr", sagte Sam und will deshalb bei seiner Rückkehr keine Geschenke verteilen: "Wir brauchen die Punkte dringend selbst. Es wird ein heißer Tanz." Zu allem Überfluss droht auch noch Nationalspieler Andre Schürrle (Erkältung) auszufallen. Auch Sam selbst ist etwas von der Durchschlagskraft der vergangenen Runde abhanden gekommen. Zwei Tore gelangen dem gebürtigen Kieler bis zum zwölften Spieltag - in der zurückliegenden Saison waren es zu diesem Zeitpunkt doppelt so viele.

Lautern mit Kouemaha und Shechter?

Wer bei Kaiserslautern für die Offensivaktionen sorgen wird, ließ Trainer Marco Kurz noch offen. In den beiden zurückliegenden Partien bei 1899 Hoffenheim (1:1) und beim Hamburger SV (1:1) trat der FCK mit Dorge Kouemaha als einziger Spitze an. Der bislang treffsicherste Lauterer Itay Shechter (drei Tore) rückte in die Joker-Rolle. Dass die Entscheidung pro Ein-Mann-Sturm nichts mit der Qualität von Shechter zu tun hatte, versuchte Kurz mit einem Beispiel vom Länderspiel gegen die Niederlande (3:0) zu belegen: "Da saß mit Mario Gomez ein Weltklassestürmer auf der Bank."

Tabelle - Spieltag 13 (bitte am Artikelende stehenlassen)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal