Sie sind hier: Home > Sport >

Schiedrichter Rafati begeht Selbstmordversuch - 1. FC Köln gegen FSV Mainz 05 fällt aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Köln gegen Mainz fällt aus

19.11.2011, 14:58 Uhr | sid, t-online.de

Schiedrichter Rafati begeht Selbstmordversuch - 1. FC Köln gegen FSV Mainz 05 fällt aus. Babak Rafati sollte die Partie Köln gegen Mainz leiten.  (Quelle: dapd)

Babak Rafati sollte die Partie Köln gegen Mainz leiten. (Quelle: dapd)

Das Bundesliga-Spiel des 1. FC Köln gegen den FSV Mainz 05 fällt aus. Grund für die Absage ist ein Selbstmordversuch des vorgesehenen Schiedsrichters Babak Rafati aus Hannover. Dies bestätigte die dortige Polizeidirektion mit Berufung auf Kölner Kollegen. Demnach habe die Polizei in Hannover den Auftrag bekommen, Rafatis Lebensgefährtin zu informieren. "Der Schiedsrichter ist nicht eingetroffen", sagte FC-Pressesprecher Tobias Schmidt: "In der Kürze der Zeit konnte kein Ersatzmann kommen. Wir können keine weiteren Angaben machen."

Rafati wurde von seinen Assistenten mit aufgeschnittenen Pulsadern in der Badewanne des Hotelzimmers gefunden. Dabei sei "sehr viel Blut zu sehen" gewesen, sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger, der nach Bekanntwerden der Nachricht seinen geplanten Besuch des Frauen-Länderspiels gegen Kasachstan in Wiesbaden abgesagt hatte.

Keine Lebensgefahr

Rafati soll laut Angaben der Kölner Polizei außer Lebensgefahr sein. Das Spiel sollte von Rafati um 15:30 Uhr im Kölner Rhein-Energie-Stadion angepfiffen werden. Der Kölner Stadionsprecher unterrichtete die bereits angereisten Zuschauer wenige Minuten vor Anpfiff.

Finke tritt vor die Presse

Der Kölner Sportdirektor Volker Finke bestätigte auf einer extra einberufenen Pressekonferenz die Spielabsage. Über die genauen Gründe konnte und wollte Finke allerdings keine Auskunft geben. "Wir können nicht in weiteren Details rumstochern", sagte er. Eine Absage des Spiels sei unausweichlich gewesen. "Es gab keine Chance, anders zu reagieren. Entschieden wurde von der spielleitenden Instanz über uns."

Ein Nachholtermin für die Partie steht noch nicht fest. "Das Spiel findet auf keinen Fall morgen oder Dienstag statt. Wie uns Holger Hieronymus (Geschäftsführer der DFL, d. Red.) mitteilte, ist das Spiel für diese Woche aus dem Spielplan genommen worden", sagte Finke.

Bundesliga ist geschockt

Die ersten Reaktionen aus der Bundesliga fielen schockiert aus: "Ich kenne ihn sehr gut, er ist Hannoveraner. Die Nachricht hat mich sehr geschockt", sagte Mirko Slomka, Trainer von Hannover 96. Schalke-Coach Huub Stevens erklärte: "Es ist kaum zu glauben, dass so etwas passiert. Dafür finde ich kaum Worte. Die Gesundheit ist immer das Allerwichtigste. Da ist Fußball nur Nebensache. Ich kann mir vorstellen, dass nach solch einer Nachricht niemand spielen will."

Rafati pfeift seit 2005 in der Bundesliga, seit 2008 war er offizieller FIFA-Referee. Der DFB hatte allerdings im September 2011 bekanntgegeben, dass Rafati ab 2012 nicht mehr auf der Liste der FIFA-Schiedsrichter stehen wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017