Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Bochum kassiert Heimniederlage gegen Energie Cottbus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kucukovic ärgert den VfL Bochum

21.11.2011, 12:39 Uhr | t-online.de

VfL Bochum kassiert Heimniederlage gegen Energie Cottbus. Bochums Takashi Inui (li.) im Duell mit dem Cottbuser Alexander Ludwig. (Quelle: dapd)

Bochums Takashi Inui (li.) im Duell mit dem Cottbuser Alexander Ludwig. (Quelle: dapd)

Bochums kleine Erfolgsserie in der 2. Bundesliga ist gestoppt. Nach zuletzt einem Remis und zwei Siegen kassierte der VfL mal wieder eine Niederlage und verlor zu Hause gegen Energie Cottbus mit 0:1 (0:0).

Mustafa Kucukovic erzielte den Treffer für die Gäste aus der Lausitz (77.). Für die Gäste aus Cottbus endete mit dem Sieg im Revier auch die eigene Talfahrt. Zuletzt hatte das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz drei Mal nicht gewonnen. Bochum hängt auf Rang elf fest.

Fussball - Videos 
Schwere Auschreitungen nach St. Pauli-Spiel

Nach verlorenem Spiel ließen Fans ihrer Wut freien Lauf. Video

Cottbus erneut mit Verletzungspech

Der Revierklub begann druckvoll und hatten durch Takashi Inui (6.) die erste Möglichkeit. Pech für den Japaner, dass Christopher Schorch seinen Schuss zur Ecke klärte. Im weiteren Spielverlauf waren die Bochumer zwar tonangebend, allerdings agierten sie im Angriffsspiel ideenlos und die Stürmer meist zu eigensinnig.

Von Cottbus war lange Zeit wenig zu sehen. Lediglich der früh eingewechselte Christian Müller prüfte zweimal VfL-Torwart Andreas Luthe (45.+1/50.) mit seinen Kopfbällen. Müller kam schon in der 20. Minute für Ivica Banovic, der mit einer Oberschenkelverletzung raus musste. Schon vor der Partie waren Energie-Torjäger Dimitar Rangelow (Muskelfaserriss) und U-18-Nationalspieler Leonardo Bittencourt (Schambeinentzündung) ausgefallen.

Energie-Spieler Adlung scheitert am Pfosten

Erst in der zweiten Halbzeit wurde das Tempo der Partie höher. Bochum drängte auf das Führungstor, fand aber kein Durchkommen gegen die gut gestaffelte Energie-Abwehr. Lediglich Chong Tese (68.) zwang FC-Keeper Thorsten Kirschbaum zu einer Parade. Im direkten Gegenzug scheiterte zunächst Daniel Adlung (69.) für die Gäste am Pfosten, ehe in der Schlussphase der eingewechselte Kucukovic traf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video


Shopping
Shopping
Stylische T-Shirts für Herren von TOM TAILOR

Shirts in vielen Farben & Designs. Jetzt Lieblingsshirt aus der neuen Kollektion shoppen bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Riesige Auswahl an trendi- gen Wohnzimmermöbeln

Sofas, Wohnwände, Lampen u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal