Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC St. Pauli wahrt mit Sieg über Dresden den Anschluss an Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

St. Pauli gelingt der Doppelschlag in zwei Minuten

28.11.2011, 11:08 Uhr | sid, dpa, t-online.de

FC St. Pauli wahrt mit Sieg über Dresden den Anschluss an Tabellenspitze. St. Paulis Fin Bartels (Mitte) kommt vor Dresdens Cheikh Gueye (re.) an den Ball. (Quelle: dapd)

St. Paulis Fin Bartels (Mitte) kommt vor Dresdens Cheikh Gueye (re.) an den Ball. (Quelle: dapd)

Die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga ist am 16. und damit vorletzten Hinrunden-Spieltag noch enger zusammengerückt. Nach der ersten Saisonniederlage von Tabellenführer Eintracht Frankfurt bei 1860 München (1:2) nutzte Verfolger FC St. Pauli die Gunst der Stunde und gewann mit 3:1 (0:0) gegen Dynamo Dresden. Vor dem absoluten Top-Spiel am kommenden Montagabend zwischen Fortuna Düsseldorf und der SpVgg Greuther Fürth führen nun Frankfurt, Düsseldorf und St. Pauli punktgleich (35 Punkte) die Tabelle an, Fürth (33) könnte mit einem Sieg im Rheinland aber an allen vorbeiziehen.

Drei Tage nach dem Ausschluss für die nächste Pokal-Saison zeigte sich Dresden zunächst unbeeindruckt. Auch ohne die Unterstützung der eigenen Fans - der Aufsteiger verzichtete auf seine 2400 Karten - boten die Sachsen den Braun-Weißen lange Zeit Paroli und gingen dank Zlatko Dedic in Führung (66. Minute).

Doppelschlag in zwei Minuten

Pauli brauchte danach gegen den Aufsteiger aus Dresden offenbar einen Weckruf. Nach dem 0:1 durch Zlatko Dedic (66. Minute) drehten die Hamburger mit einem Doppelpack von Fabian Boll (71.) und Deniz Naki (73.) innerhalb kurzer Zeit das Spiel. Marius Ebbers sorgte für den Endstand (85.).

Zumindest für einen Tag liegt das Team von Pauli-Coach André Schubert somit auf dem Relegationsplatz. Fürth kann im Topspiel bei Fortuna Düsseldorf aber wieder an St. Pauli vorbeiziehen. "Was andere machen, ist für uns nicht entscheidend", sagte Schubert nach dem Spiel. "Wir müssen Woche für Woche punkten."

Braunschweigs Kruppe erzielt Doppelpack

Der als Aufstiegsaspirant gestartete VfL Bochum muss sich dagegen weiter in Richtung Tabellenkeller orientieren. Bei Aufsteiger Eintracht Braunschweig (25) kassierten die Westfalen eine 0:4(0:2)-Niederlage und belegen mit nur 17 Zählern Rang zwölf. Die Niederlage war auch in der Höhe verdient. Vor 20.280 Zuschauern trafen die herausragenden Dominick Kumbela (4.), Dennis Kruppke (18./90.) und Mirko Boland (60.) für die Niedersachsen.

Cottbus nur Remis gegen Ingolstadt

Derweil leidet Energie Cottbus weiter unter seiner Heimschwäche. Gegen den Tabellenletzten FC Ingolstadt kamen die Lausitzer nur zu einem 0:0 und bleiben weiterhin biederes Mittelmaß. Seit dem 21. August wartet Energie nun auf einen Heimsieg. Für Ingolstadts neuen Trainer Tomas Oral war es dagegen der erste Punkt im zweiten Spiel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal