Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Timo Glock bekommt einen neuen Teamkollegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Charles Pic ersetzt Jerome d'Ambrosio

28.11.2011, 09:58 Uhr | Motorsport-Total.com, dpa, sid

Timo Glock bekommt einen neuen Teamkollegen. Charles Pic fährt in der kommenden Formel-1-Saison mit Timo Glock in einem Team. (Quelle: imago)

Charles Pic fährt in der kommenden Formel-1-Saison mit Timo Glock in einem Team. (Quelle: imago)

Formel-1-Fahrer Timo Glock bekommt einen neuen Teamkollegen. Der Rennstall Marussia Virgin gab nach dem Saisonfinale in Sao Paulo die Verpflichtung des Franzosen Charles Pic als zweiten Stammfahrer neben dem Deutschen bekannt, der 2012 unter dem Namen Marussia antreten wird. Der 21-Jährige löst den glücklosen Belgier Jerome d'Ambrosio ab. Glock hatte in der abgelaufenen Saison seinen Vertrag bei dem Rennstall bereits langfristig verlängert.

Pic fuhr zuletzt in der GP2 und beendete dort die Saison auf Platz vier. Zwei Rennen entscheid er für sich, bei drei weiteren kam er aufs Podium, dreimal sicherte er sich die Pole Position.

Bei Testfahrten überzeugt

"Wir haben immer ein Auge auf die Nachwuchsformeln, und Charles war jemand, den wir schon ein paar Jahre beobachtet haben. Den Ausschlag hat aber unser Young Driver Test gegeben", sagte Teamchef John Booth. Pic hatte in Abu Dhabi erstmals in einem Formel-1-Boliden gesessen und die Teamleitung anscheinend sehr beeindruckt.

Es war sein erstes Mal in einem Formel 1, daher hätte er überfordert sein müssen, aber Charles war sehr konzentriert und der Herausforderung gewachsen. Besonders seine Rennsimulation hat uns staunen lassen", lobte Booth.

Pic bringt Millionen mit

Pic freut sich über seinen Aufstieg: "Als Fahrer glaubst du immer, für die nächste Chance bereit zu sein, aber Abu Dhabi vergangene Woche war ein harter Test. Das Team hat mir ermöglicht, vieles zu lernen, aber ich wusste auch, dass ich sie beeindrucken muss. Ich war mit meiner Leistung zufrieden, das Team anscheinend auch. Das ist ein guter Beginn, aber es ist eben erst der Beginn. Jetzt liegt viel Arbeit vor mir."

Geholfen hat Pic sicher auch, dass sein Vater ein einflussreicher Mann auf dem französischen Automobilmarkt ist. Die finanzielle Mitgift, die Marussia für den Vertrag kassiert, soll bei fünf bis acht Millionen Euro liegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal