Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Schalke 04 erobert glanzlos den vierten Platz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke erobert glanzlos den vierten Platz

04.12.2011, 19:20 Uhr | dpa

FC Schalke 04 erobert glanzlos den vierten Platz. Augsburgs Sascha Mölders (li.) und der Schalker Joel Matip beim Kopfballduell. (Quelle: dpa)

Augsburgs Sascha Mölders (li.) und der Schalker Joel Matip beim Kopfballduell. (Quelle: dpa)

Der FC Schalke 04 ist zwar in der Bundesliga wieder auf einen Champions-League-Platz vorgerückt, bleibt Spitzenfußball aber weiter schuldig. Acht Tage nach der Derby-Pleite bei Borussia Dortmund siegte der DFB-Pokalsieger zwar 3:1 (1:0) gegen den Tabellenletzten FC Augsburg, die Wiedergutmachung für das 0:2 beim Revierrivalen gelang jedoch nur teilweise.

Trainer Huub Stevens durfte sich bei seinem 300. Bundesliga-Spiel lediglich über die Rückkehr auf den vierten Rang freuen, musste sich aber über eine über weite Strecken nur dürftige Leistung ärgern. Mit seinem 24. Pflichtspieltreffer der Saison brachte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar die Königsblauen früh in Führung (16.). Nach dem Ausgleich durch Sascha Mölders (48.) sicherten Christian Fuchs (66.) unter gütiger Mithilfe des früheren Schalkers Mohamed Amsif im Augsburger Tor und Raul (84.) mit seinem siebten Saisontor den neunten Saisonsieg der Gastgeber.

Huntelaar zieht mit Bayerns Gomez gleich

Drei Tage nach dem mühsamen 2:1 gegen Steaua Bukarest und dem Einzug in die K.-o.-Runde in der Europa League blieb das Stevens-Team gegen schwache Augsburger erneut deutlich hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Die Führung entsprang einer sehenswerten Kombination: Fuchs setzte sich auf der linken Seite durch, spielte Teemu Pukki an, dessen Hereingabe Huntelaar mit der linken Hacke ins Tor verlängerte.

Der Niederländer zog mit seinem 13. Bundesliga-Treffer mit Mario Gomez an der Spitze der Torschützenliste gleich. Zehn Minuten später hatte Huntelaar das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Schuss nach Fuchs-Flanke strich knapp am Pfosten vorbei.

Mölders gelingt der überraschende Ausgleich

Die Königsblauen dominierten das Spiel, allerdings fehlte oft die Zielstrebigkeit. Ein Haken zu viel, ein unnötiger Querpass oder ein Fuß auf dem Ball, um das Tempo herauszunehmen, verhinderten mehr Torszenen. Die zunächst erschreckend schwachen Augsburger reagierten nur. Die Angriffsversuche der Gäste endeten meist schon deutlich vor dem Strafraum.

Umso überraschender fiel kurz nach der Pause der Ausgleich: Mölders nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Schalker Abwehr zum 1:1. Schalke legte wieder einen Gang zu, kam mit wenigen Ballkontakten auch prompt gefährlich vors Tor. Doch Lewis Holtby und Christoph Moritz scheiterten an Amsif (53.). Auch Pukki konnte den Augsburger Keeper nicht überwinden (58.). Der Schlussmann patzte dann allerdings, als er den Distanzschuss von Fuchs passieren ließ. Bei Schalkes drittem Treffer nach einem Eckball war der Keeper machtlos.

15. Spieltag

Bayer Leverkusen

-

1899 Hoffenheim

2:0

zum Spielbericht

Bayern München

-

Werder Bremen

4:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Hannover 96

1:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hertha BSC

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

1. FSV Mainz 05

2:2

zum Spielbericht

Borussia M'gladbach

-

Borussia Dortmund

1:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FC Köln

2:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FC Nürnberg

2:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

FC Augsburg

So.

zum Spielbericht

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal