Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt erobert vorläufig die Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Theofanis Gekas führt die Eintracht zum Sieg

03.12.2011, 14:39 Uhr | dpa

Eintracht Frankfurt erobert vorläufig die Tabellenspitze. Theofanis Gekas bejubelt seinen Treffer für Eintracht Frankfurt.

Theofanis Gekas bejubelt seinen Treffer für Eintracht Frankfurt.

Eine Woche nach der ersten Saisonniederlage hat Eintracht Frankfurt auf Anhieb in die Erfolgsspur zurückgefunden. Mit einem 2:0 (1:0)-Sieg gegen den KSC eroberten die Hessen zumindest für 48 Stunden die Tabellenführung in der 2. Bundesliga. Theofanis Gekas bescherte der Eintracht vor 37.100 Zuschauern mit einem Doppelpack in der 1. und 66. Minute den elften Saisonsieg.

Nach der frühen Führung durch den Griechen tat sich das Team von Trainer Armin Veh gegen den Tabellen-16. jedoch unerwartet schwer. Ein Freistoß von Pirmin Schwegler an den Pfosten (32.) blieb in der ersten Hälfte die beste Chance der Eintracht, die erst nach der Pause mehr Offensivdrang entfaltete. Die harmlosen Gäste verloren auch das dritte Spiel unter dem neuen Trainer Jörn Andersen und stecken mit nur zwölf Punkten nach der Hinrunde im Abstiegskampf.

Rostock hat gegen Fürth keine Chance

Greuther Fürth hat zum Ende der Hinrunde noch den Relegationsrang erobert. Die Franken schlugen den Tabellenvorletzten Hansa Rostock souverän mit 3:0 (1:0) und schoben sich wieder vor den FC St. Pauli, der einen Tag zuvor nicht über ein Remis gegen den SC Paderborn hinausgekommen war. Der Kanadier Olivier Occean (11. Minute), Stephan Schröck (58.) und Sercan Sararer (75.) trafen für die aufstiegsambitionierte Spielvereinigung.

Die Kicker von der Ostsee igelten sich vor 7480 Zuschauern gegen feldüberlegene Gastgeber zu lange im eigenen Strafraum ein und hatten bis auf zwei wenig zielsichere Versuche von Kapitän Sebastian Pelzer (24.) und Björn Ziegenbein (53.) offensiv kaum etwas vorzuweisen. Fürth bestimmte die Partie, tat sich aber trotz der frühen Führung durch Occeans zehnten Saisontreffer nach vorn über weite Strecken schwer. Erst Schröcks sehenswertes 2:0 besiegelte nach einer knappen Stunde sowohl den Dreier als auch Tabellenrang drei. Der Linksaußen bewies im Zweikampf technisches Geschick und traf aus elf Metern, ehe der Spanier Sararer mit einem Kracher noch das dritte Tor nachlegte.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal