Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart verschenkt Heimsieg über Köln - FC Bayern feiert Supersamstag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Podolski rettet Köln - FC Bayern feiert Supersamstag

03.12.2011, 17:06 Uhr | t-online.de

VfB Stuttgart verschenkt Heimsieg über Köln - FC Bayern feiert Supersamstag. Kölns Peszko im Duell mit dem Stuttgarter Boulahrouz. (Quelle: dpa)

Kölns Peszko im Duell mit dem Stuttgarter Boulahrouz. (Quelle: dpa)

Der VfB hat den Befreiungsschlag verpasst. Im Heimspiel gegen den 1. FC Köln holten die Stuttgarter nur ein 2:2 und verpassten den Anschluss ans obere Tabellendrittel. Dank Christian Gentners Doppelpack waren die Schwaben lange Zeit vermeintlich auf der Siegerstraße. Doch Podolskis zweiter Treffer drei Minuten vor dem Ende rettete den Gästen den Punkt.

Zu allem Überfluss kommt am nächsten Wochenende der FC Bayern als frischgebackener Spitzenreiter nach Stuttgart. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewannen die Münchner ihr Heimspiel gegen Angstgegner Werder Bremen klar und deutlich mit 4:1 und übernahmen durch ihren zehnten Saisonsieg wieder die Tabellenführung. Franck Ribéry und Arjen Robben erzielten jeweils einen Doppelpack.

Bayern profitiert vom Duell der Borussen

Am so genannten Supersamstag der Bundesliga profitierte das Team von Trainer Jupp Heynckes davon, dass sich die Konkurrenz gegenseitig die Punkte wegnahm. Gladbach trotzte dem bisherigen Spitzenreiter Dortmund ein 1:1 ab, und beide Borussias reihen sich nun einen Punkt hinter dem Rekordmeister auf Rang zwei und drei ein. Bremen, das vorerst Vierter bleibt, verlor in München nicht nur das Spiel, sondern auch noch Aaron Hunt durch Platzverweis nach einem rüden Foul gegen Toni Kroos.

Beim VfL Wolfsburg hat die Schweigetherapie von Trainer Felix Magath nicht gefruchtet. Die Niedersachsen verspielten bei ihrem Heimauftritt gegen Mainz 05 eine klare 2:0-Führung und mussten sich letztlich sogar noch über das 2:2 freuen. Denn nach der Gelb-Roten Karte gegen Makoto Hasebe hätten die Rheinhessen das Spiel fast noch mit einem Sieg nach Hause gefahren. Wolfsburg und Mainz haben als Elfter und Zwölfter der Tabelle beide keinen allzu großen Vorsprung auf die Gefahrenzone.

Freiburg und Lautern kommen nicht von der Stelle

Dort befinden sich weiter der SC Freiburg und der 1. FC Kaiserslautern. Die Breisgauer hängen trotz des 1:1 gegen Hannover 96 weiter auf dem vorletzten Platz fest, während die Pfälzer auf dem Betzenberg nur 1:1 gegen Hertha BSC spielten und den Relegationsplatz 16 belegen. Freiburgs Gegner Hannover verpasste als Achter den Anschluss zum oberen Tabellendrittel. Lauterns Widersacher, der Aufsteiger aus Berlin, behauptet sich knapp dahinter im gesicherten Mittelfeld.

15. Spieltag

Bayer Leverkusen

-

1899 Hoffenheim

2:0

zum Spielbericht

Bayern München

-

Werder Bremen

4:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Hannover 96

1:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hertha BSC

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

1. FSV Mainz 05

2:2

zum Spielbericht

Borussia M'gladbach

-

Borussia Dortmund

1:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FC Köln

2:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FC Nürnberg

2:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

FC Augsburg

So.

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal