Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Nürnberg unterliegt der TSG Hoffenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Nürnberg - TSG 1899 Hoffenheim  

Hoffenheim stoppt die Negativserie

10.12.2011, 17:29 Uhr | dpa

Bundesliga: Nürnberg unterliegt der TSG Hoffenheim. Der Hoffenheimer Firmino setzt sich im Kopfballduell durch.  (Quelle: dapd)

Der Hoffenheimer Firmino setzt sich im Kopfballduell durch. (Quelle: dapd)

Der 1. FC Nürnberg rutscht immer weiter in den Abstiegskampf der Bundesliga. Die Franken unterlagen der TSG 1899 Hoffenheim 0:2 (0:1) - und haben sich ungewollt im Tabellenkeller festgesetzt. Zumindest bis zum Sonntag rangiert der FCN aber noch auf einem Nichtabstiegsplatz. Die Kraichgauer beendeten dank einer souveränen Vorstellung gleichzeitig ihre schwarze Auswärtsserie - zuletzt hatte die Elf von Trainer Holger Stanislawski fünfmal hintereinander auf fremden Plätzen verloren. Nürnberg gelang derweil auch im sechsten Aufeinandertreffen mit Hoffenheim kein Sieg.

Mit seinen Saisontreffern vier und fünf leitete der Bosnier Vedad Ibisevic (39./56.) vor 35.389 Zuschauern den verdienten Erfolg ein. Die technisch hoch veranlagten Gäste bestimmten durchgängig die Partie, taten sich gegen die Nürnberger Defensive aber bis zum 1:0 unnötig schwer. Die eifrigen Franken rannten meist hinterher, kamen bis zum Rückstand immerhin nach Standardsituationen und Flanken zu zwei Großchancen. Spätestens der umstrittene Platzverweis für Timothy Chandler (43.) zerstörte die Nürnberger Hoffnungen auf Punkte. In der Nachspielzeit sah auch noch TSG-Verteidiger Marvin Compper wegen einer Notbremse Rot.

Schiedsrichter in der Kritik

In einer ruppigen Partie rückte Schiedsrichter Jochen Drees noch vor der Pause in den Blickpunkt. Reichlich Karten verteilte der Referee - allein bis zur Halbzeit fünf Gelbe und eine Rote: Nach überhartem Einsteigen im Zweikampf mit Sejad Salihovic musste Nürnbergs Chandler vom Platz. Zum Entsetzen von Trainer Dieter Hecking, der Drees noch auf dem Weg in die Kabine mit erhobenem Zeigefinger und bösem Blick zur Rede stellte. Die Zuschauer stimmten ein Pfeifkonzert für den Mann in Gelb an.

Dabei hatte das Match durchaus vielversprechend für den Club begonnen. Trotz optischer Unterlegenheit hätten sowohl Alexander Esswein (16.) als auch Tomas Pekhart (24.) nach feinen Hereingaben per Kopf die FCN-Führung besorgen können - beide aber zielten freistehend etwas zu hoch. Hoffenheim, mit Ibisevic als Stoßstürmer und vier rochierenden Offensivkräften dahinter, konnte bis auf Ibisevic' ersten Versuch (20.) lange nichts vorweisen.

Ibisevic der Mann des Tages

Erst das erste Tor des schlaksigen Angreifers gab dem Spiel eine Wendung. Nach der Flanke von Aushilfs-Linksverteidiger Fabian Johnson nickte Ibisevic den Ball unhaltbar ein - zuvor hatte er sich von Nürnbergs Youngster Marvin Plattenhardt davongestohlen.

Die beiden Schocks unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff verdauten die Clubberer nicht mehr. Mit einem Mann weniger hatten sie gegen das Stanislawski-Team nun rein gar nichts mehr zu bestellen - vielmehr klafften hinten immer größere Lücken. Eine Doppelchance von Verteidiger Isaac Vorsah und Ibisevic (50.) vergab 1899 noch, sechs Minuten später aber spitzelte der starke Ibisevic den Ball nach einer flachen Johnson-Hereingabe spielentscheidend ins Tor.

16. Spieltag

Hertha BSC

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

VfL Wolfsburg

4:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hamburger SV

0:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:2

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

SC Freiburg

4:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Bayer Leverkusen

0:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

FC Bayern München

1:2

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal