Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BVB spielt gegen FCK nur Unentschieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund - 1. FC Kaiserslautern  

Dortmund muss sich mit Remis begnügen

11.12.2011, 17:54 Uhr | dapd

BVB spielt gegen FCK nur Unentschieden. Bender-Ersatz Antonio da Silva (li.) im Duell mit dem Lauterer Oliver Kirch.

Bender-Ersatz Antonio da Silva (li.) im Duell mit dem Lauterer Oliver Kirch.

Fünf Tage nach dem Aus auf der internationalen Fußball-Bühne gab es für Borussia Dortmund im Bundesliga-Titelkampf einen empfindlichen Dämpfer. Das Team von Trainer Jürgen Klopp kam gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Zehn Spiele in Folge ohne Niederlage sind für Dortmund ein schwacher Trost. Der BVB bleibt zum Abschluss des 16. Spieltags hinter Bayern München.

Shinji Kagawa (27. Minute) brachte Dortmund, das auf fünf Stammspieler verzichten musste, zwar in Führung. Doch Olcay Sahan sorgte mit einem Traumtor (60.) für einen Hoffnungsschimmer für Kaiserslautern, das auf den 15. Rang vorrückte.

Barrios fällt kurzfristig aus

Jürgen Klopps Personaldecke wurde kurzfristig noch dünner, weil Torjäger Lucas Barrios sich mit einer Grippe abmeldete. Mittelfeldstar Mario Götze, der sich mit Adduktorenproblemen herumplagt, blieb zunächst auf der Bank. Kapitän Sebastian Kehl musste wegen seiner beim 2:3 gegen Olympique Marseille erlittenen Gesichtverletzung passen, Neven Subotic (Mittelgesichtsbruch), Sven Bender (doppelter Kieferbruch) und Moritz Leitner (Rippenbruch) fehlen bis ins neue Jahr. Somit stellte sich die BVB-Elf fast von alleine auf.

Dick mit erster Chance

Die favorisierten Gastgeber begannen verhalten. Kaiserslautern hatte in der Anfangsphase mehr Spielanteile und suchte immer wieder die Offensive. Jedoch fehlte zumeist der entscheidende Pass, ein Freistoß von Florian Dick aus 25 Metern strich knapp über das Dortmunder Tor von Roman Weidenfeller (11.). Der Meister wurde in Spurts zwingender, erstmals sorgte Lewandowski mit einem Scherenschlag auf die Latte für echte Gefahr (14.).

Kagawa trifft aus 16 Metern

Der erste gelungene Angriff brachte dann prompt die Führung. Ilkay Gündogan nahm im Mittelfeld Tempo auf, spielte Kevin Großkreutz an der Strafraumgrenze an. Dessen kurze Ablage verwertete Kagawa mit einem 16-Meter-Flachschuss in die linke unter Ecke zu seinem vierten Saisontor. Kurz vor der Pause rettete Olcay Sahan nach einem Kopfball von Mats Hummels auf der Linie (45.).

Sahan gleicht mit Volleyschuss aus

Es waren jedoch die wenigen gelungenen Offensiv-Aktionen des BVB im ersten Durchgang, viele kleine Fehler brachten die Gäste immer wieder ins Spiel. Doch das Team von Kurz, der Rodnei in die Innenverteidigung für Martin Amedick setzte, konnte aus den vielversprechenden Situationen nichts Zwingendes machen. Nach der Pause drängte Dortmund auf das 2:0, das Jakub Blaszczykowski auf dem Fuss hatte. Doch der Kapitän der polnischen Nationalmannschaft scheiterte mit seinem Schuss an Lauterns Keeper Kevin Trapp (48.) Dann der Schock für den Großteil der 80.720 Zuschauer in der WM-Arena: Nach einem langen Ball von Christian Tiffert war Sahan mit einem Volleyschuss aus 15 Metern erfolgreich.

Götze und Perisic kommen

Klopp warf dann noch einmal alles rein, Götze und Ivan Perisic kamen. Und Trapp wuchs über sich hinaus: Bei einem Kopfball von Hummels an den Pfosten (72.) hatte er noch Glück, Sekunden später überragte er mit einer Doppelparade gegen Marcel Schmelzer und Lewandowski. Lauterns Itay Schechter hatte in der 77. Minute dann sogar den Auswärtssieg auf dem Kopf, als er den Ball völlig freistehend vor BVB-Torhüter Weidenfeller aber zu zentral platzierte. Götze scheiterte in der 82. Minute mit einem strammen Schuss an der Latte.

Hinrunden-Abschluss steht bevor

Zum Hinrunden-Abschluss geht es für die Borussia nun zum Schlusslicht SC Freiburg, am 20. Dezember bei Fortuna Düsseldorf dann noch um den Einzug in das DFB-Pokal-Viertelfinale. Der FCK ist nun seit sechs Spielen ohne Erfolgserlebnis. Im Hinrunden-Finale gegen Hannover 96 geht es für die Mannschaft von Marco Kurz gegen Europa-League-Teilnehmer Hannover 96.

16. Spieltag

Hertha BSC

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

VfL Wolfsburg

4:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hamburger SV

0:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:2

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

SC Freiburg

4:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Bayer Leverkusen

0:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

FC Bayern München

1:2

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal