Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München marschiert - BVB patzt gegen den FCK

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dortmund patzt - der FC Bayern marschiert

11.12.2011, 19:57 Uhr | t-online.de

FC Bayern München marschiert - BVB patzt gegen den FCK. Weiterhin Tabellenführer: Mario Gomez (li.), Rafinha und Philipp Lahm (re.) jubeln. (Quelle: Reuters)

Weiterhin Tabellenführer: Mario Gomez (li.), Rafinha und Philipp Lahm (re.) jubeln. (Quelle: Reuters)

Der FC Bayern München hat den erneuten Ausrutscher von Borussia Dortmund eiskalt ausgenutzt und einen großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft gemacht. Der Rekordmeister gewann beim VfB Stuttgart trotz eines frühen Rückstands mit 2:1 (1:1) und hat nun vor dem letzten Spieltag der Hinrunde drei Punkte Vorsprung auf den BVB, der gegen den 1. FC Kaiserlautern nicht über ein 1:1-Unentschieden hinauskam.

Da die Münchner zudem ein um zehn Tore besseres Torverhältnis haben, ist ihnen der inoffizielle Titel des Herbstmeisters nur noch theoretisch zu nehmen. Alle News zu dem FC Bayern München

Stuttgart schwächt sich selbst

Die Schwaben erwischten in einer hitzigen Partie in der ausverkauften Mercedes-Benz-Arena den besseren Start und gingen durch Christian Gentner mit 1:0 in Führung (6. Minute). Nach dem Ausgleich durch den ehemaligen Stuttgarter Mario Gomez (13.), schwächte sich der VfB in der 29. Minute selbst. Der bereits verwarnte Cristian Molinaro fuhr Arjen Robben an der Außenlinie in die Parade und sah folgerichtig die Gelb-Rote-Karte.

Bundesliga - Video 
LIGA total!-Experte Rummenigge im Gespräch

Bayern-Boss stellt sich am 13.12. den Fragen der Fans. Video

In der Folgezeit versuchten zehn tapfer kämpfende Schwaben alles, um wenigstens einen Punkt über die Zeit zu retten. Selbst der zweite Treffer von Gomez zur 2:1-Führung konnte die Moral nicht brechen, doch letztendlich geriet der Auswärtserfolg der Bayern nicht mehr wirklich in Gefahr.

BVB stolpert über Lautern

Lange nicht in Gefahr schien auch der Sieg des BVB gegen den FCK. Der Deutsche Meister führte dank eines Tores von Shinji Kagawa (27.) lange völlig verdient mit 1:0. Das 2:0 schien nur eine Frage der Zeit. Doch nach einer Stunde kam es dann, wie es kommen musste: Olcay Sahan nutzte eine der wenigen Lauterer Möglichkeiten zum überraschenden 1:1-Ausgleich, der trotz bester Dortmunder Möglichkeiten und insgesamt drei Aluminiumtreffern bis zum Schluss Bestand hatte.

Die Pfälzer springen durch den Punktgewinn runter von den Abstiegsrängen auf Platz 14, Borussia Dortmund steht immerhin noch vor dem Lokalrivalen FC Schalke 04 auf Rang zwei.

16. Spieltag

Hertha BSC

-

FC Schalke 04

1:2

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

VfL Wolfsburg

4:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hamburger SV

0:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:2

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

SC Freiburg

4:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Bayer Leverkusen

0:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FC Kaiserslautern

1:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

FC Bayern München

1:2

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal