Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg bezwingt den VfB Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart  

Wölfe-Joker Polter wird zum Matchwinner

17.12.2011, 17:31 Uhr | dpa

VfL Wolfsburg bezwingt den VfB Stuttgart. Hart umkämpft: Wolfsburg gegen Stuttgart. (Quelle: dpa)

Hart umkämpft: Wolfsburg gegen Stuttgart. (Quelle: dpa)

Weihnachtsurlaub gerettet? Dank Youngster Sebastian Polter hat der VfL Wolfsburg eine verkorkste Hinrunde in der Bundesliga halbwegs versöhnlich beendet. Der deutsche Meister von 2009 besiegte den VfB Stuttgart durch das Siegtor des 20 Jahre alten Stürmers (74. Minute) mit 1:0 (0:0) und verhinderte mit nun 20 Punkten die schlechteste Bundesliga-Hinrunde der Vereinsgeschichte. Die Schwaben verloren auch das fünfte Spiel in Serie in der VW-Stadt und können mit 22 Punkten am Sonntag noch auf Platz neun fallen.

Der Wolfsburger Mutterkonzern Volkswagen hatte vor dem Spiel unmissverständlich drei Punkte gefordert und wurde erhört. "Gerade jetzt ist es wichtig, mit einem Sieg über den VfB Stuttgart in die Winterpause und die intensive Vorbereitung für die Rückrunde zu starten. Denn wir müssen so schnell es geht und vor allem eher als im letzten Jahr die Kurve kriegen", erklärte Aufsichtsratschef und VW-Vorstand Francisco Javier Garcia Sanz im Stadionheft.

Magath baut Startelf um

In seinem 470. Bundesligaspiel als Trainer versuchte es VfL-Coach Felix Magath erneut mit einer umgekrempelten Startelf. Unter anderem kamen die zuletzt aussortierten Marco Russ - erstmals seit dem 1. Oktober - und Jan Polak - erstmals seit dem 5. November - mal wieder von Beginn an zum Einsatz. Nach nervösem Beginn wurden die Niedersachsen spielbestimmend und hatten die besseren Chancen.

Ulreich in höchster Not

Gegen Ende der ersten Halbzeit verpasste der VfL die beruhigende Führung. Alexander Madlung scheiterte per Kopf am guten Stuttgarter Keeper Sven Ulreich (36.), kurz darauf war Ja-Cheol Koo nach feinem Trick und Zuspiel von Makoto Hasebe zu unentschlossen (39.). Komplettes Entsetzen bei den Wolfsburger Fans herrschte aber drei Minute vor der Pause, als Madlung einen Abpraller nicht am bereits geschlagenen Ulreich vorbei im Netz unterbringen konnte und das Kunststück fertigbrachte, den Ball neben das Tor zu setzen.

Salihamidzic nach 22 Minuten wieder raus

Auch nach der Pause blieb Wolfsburg besser und überzeugte kämpferisch, ohne spielerisch zu glänzen. Einen Kopfball von Mario Manzukic lenkte Ulreich noch über die Latte (63.). Vier Minute später ereilte den eingewechselten Hasan Salihamidzic die Höchststrafe. 22 Minuten nach seiner Hereinnahme musste der Routinier wieder für Matchwinner Polter runter.

Polter netzt beim Bundesliga-Debüt

In seinem erst zweiten Bundesligaspiel drückte der junge Angreifer sieben Minuten nach seiner Einwechslung eine Hereingabe von Marcel Schäfer zum verdienten Sieg über die Linie. Von den harmlosen Schwaben kam nun keine Gegenwehr mehr.

17. Spieltag

FC Bayern München

-

1. FC Köln

3:0

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

1. FC Nürnberg

0:3

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

FC Augsburg

1:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Borussia Dortmund

1:4

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

Hertha BSC

1:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

VfB Stuttgart

1:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

SV Werder Bremen

5:0

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hannover 96

1:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FSV Mainz 05

1:0

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal