Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke 04 nach 4:1 in Köln unbeirrt auf Top-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke 04 nach 4:1 in Köln unbeirrt auf Top-Kurs

28.01.2012, 20:22 Uhr | dpa

Schalke 04 nach 4:1 in Köln unbeirrt auf Top-Kurs. Der Schalker Ciprian Marica bejubelt einen seiner Treffer gegen Köln. (Quelle: Reuters)

Der Schalker Ciprian Marica bejubelt einen seiner Treffer gegen Köln. (Quelle: Reuters)

Die Profis von Schalke 04 bleiben unbeirrt auf Titelkurs. Der 4:1 (0:1)-Erfolg beim 1. FC Köln untermauerte die königsblauen Hoffnungen auf den ersten Meistertitel seit 1958. Ciprian Maricas erste Treffer für Schalke in der 60. und 72. Minute und der von Klaas-Jan Huntelaar verwandelte Foulelfmeter (78. Minute) machten vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften Kölner RheinEnergieStadion den fünften Bundesliga-"Dreier" der Huub-Stevens-Elf nacheinander perfekt. Marco Höger (82.) erhöhte bei seiner Tor-Premiere für Schalke auf 4:1.

Köln muss sich nach der dritten Niederlage in Serie wieder nach unten orientieren, obwohl Torjäger Lukas Podolski (4.) sein Team schon früh in Führung geschossen hatte. Vor dem 1:3 sah Kölns Miso Brecko wegen einer Notbremse an Julian Draxler die Rote Karte.

Rückkehr für Stevens

Kölns ehemaliger Zweitliga-Meistertrainer Stevens musste an alter Wirkungsstätte kräftig improvisieren, weil unter anderem Superstar Raúl, Kapitän Benedikt Höwedes, Lewis Holtby, Jefferson Farfan und Alexander Baumjohann wegen Verletzungen und der bis 1. März gesperrte US-Nationalspieler Jermaine Jones fehlten. Marica versuchte sich zunächst mehr schlecht als recht auf Raúls Position, die der Spanier wegen einer Wadenverhärtung nicht einnehmen konnte.

Bei den Gastgebern war der zu Wochenbeginn erkältete Torjäger Podolski auf die Minute topfit. Henrique Sereno nach Gelb-Sperre und der Kanadier Kevin McKenna, der beim 0:1 in Wolfsburg wegen eines Magen-Darm-Infekts fehlte, kehrten in die Startformation zurück.

Podolski trifft zur Kölner Führung

Die Kölner begannen fulminant. Schalkes Japaner Atsuto Uchida musste gegen Milivoje Novakovic auf der Linie klären (3.). Knapp 60 Sekunden danach fühlte sich keiner aus dem Stevens-Team für Podolski zuständig. Diese Nachlässigkeit bestrafte der Publikumsliebling aus knapp 20 Metern mit seinem starken linken Fuß und seinem 15. Saisontreffer gnadenlos.

Die Gäste fanden sich nur langsam besser zurecht und produzierten bei einem Doppel-Kopfball von Joel Matip und Kyriakos Papadopoulos auf das Tornetz (16.) ihre erste Chance. Danach erhöhten die «Knappen» ihren Druck, ohne das Gehäuse von Michael Rensing zunächst ernsthaft gefährden zu können. Im Gegenteil: Drei Minuten vor der Halbzeit stand Podolski in Nahdistanz frei vor dem gegnerischen Tor, drosch den Ball aber gut einen Meter über die Querlatte.

Marica sorgt für die Wende

Nach dem Wechsel wollte Schalke es wissen. Winter-Neuzugang Chinedu Obasi traf das Außennetz (48.), doch Torgefahr wie zuletzt beim 3:1 gegen Stuttgart oder davor beim 5:0 gegen Bremen war noch Fehlanzeige. Dafür wurde es hektischer. Bei einem unabsichtlichen Handspiel von Papadopoulos blieb der Elfmeterpfiff ebenso aus wie auf der anderen Seite, als Schalke-Spielführer Christoph Metzelder zu Fall kam.

Dann belohnte der Rumäne Marica das Vertrauen seines Trainers und köpfte nach einer Linksflanke von Christian Fuchs mit seinem ersten Tor für Schalke zum Ausgleich ein. Danach ging es Schlag auf Schlag, Köln brach in der Schlussphase regelrecht in sich zusammen und verlor deshalb verdient mit 1:4.

19. Spieltag

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Bayer Leverkusen

1:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

Hamburger SV

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Kaiserslautern

2:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

VfL Wolfsburg

2:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Schalke 04

1:4

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SC Freiburg

3:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Borussia Mönchengladbach

0:3

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal