Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Schalke gegen Mainz 05 gefordert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach BVB-Sieg: Kann auch Schalke den Rekordmeister unter Druck setzen?

04.02.2012, 12:09 Uhr | dpa

Bundesliga: Schalke gegen Mainz 05 gefordert. Schalke 04 ist im Heimspiel gegen Mainz 05 gefordert. Königsblau will mit einem Sieg nach Punkten mit Dortmund gleichziehen. (Quelle: imago)

Schalke 04 ist im Heimspiel gegen Mainz 05 gefordert. Königsblau will mit einem Sieg nach Punkten mit Dortmund gleichziehen. (Quelle: imago)

Bei zum Teil zweistelligen Minusgraden nähern sich einige Bundesligisten stimmungsmäßig dem Nullpunkt. In der Leverkusener Führungsetage ist ein Streit um den von Trainer Robin Dutt kaltgestellten Michael Ballack entbrannt. Der Ex-Nationalspieler wird gegen den VfB Stuttgart wahrscheinlich erneut auf der Bank Platz nehmen. Viel schlimmere Sorgen hat der Ägypter Mohamed Zidan, der trotz der Katastrophe in seiner Heimat für seinen Klub Mainz 05 bei Schalke 04 spielen will (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Die Königsblauen wollen mit einem Sieg den FC Bayern, der im Topspiel beim HSV ran muss, unter Druck setzen.

"Die Nachrichten und Bilder aus meiner Heimatstadt Port Said schockieren mich, sie machen mich sehr betroffen", erklärte der 30 Jahre alte FSV-Neuzugang Zidan vor dem Spiel in Gelsenkirchen, wo er mit Trauerflor auflaufen will. Die Rheinhessen treffen auf einen nach fünf Siegen in Serie selbstbewussten Gegner.

Schalke-Coach warnt vor Mainz

Stevens hält Mainz für einen unangenehmen Kontrahenten. "Sie spielen gut gegen den Ball, agieren sehr druckvoll und sind keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen", warnte Stevens, der wieder mit Stürmerstar Raul plant. Im Heimspiel können die Gelsenkirchener einen neuen Vereinsrekord einstellen. Sechs Bundesligasiege am Stück gab es in der Vereinsgeschichte bisher nur in der Saison 2004/05 und 2006/07.

Bayern im Topspiel beim HSV

Trotz der "sibirischen Kälte" und angespannter Personallage ist Jupp Heynckes vor dem Auftritt beim Hamburger SV am Abend nicht bange. "Durch den Sieg gegen Wolfsburg ist meine Mannschaft wieder ein Stück weiter", sagte der Trainer von Bayern München. An der 5:1-Gala von Meister BVB vor zwei Wochen in Hamburg will Heynckes sein Team aber nicht messen. "Das ist kein Maßstab. Wenn die Gegner gegen den FC Bayern spielen, spielen sie viel engagierter, viel konzentrierter und manchmal auch defensiver", betonte er. Da Rafinha gesperrt ist, soll Anatoli Timoschtschuk diesmal rechts verteidigen.

Wolfsburg empfängt Gladbach

Pure Lust am Fußball herrscht seit langem bei Borussia Mönchengladbach. Trainer Lucien Favre sieht keinen Grund für ein Ende der Erfolgsserie. "Man kann es nicht planen, aber ich gehe davon aus, dass wir keinen Leistungseinbruch erleiden werden", sagte der Schweizer vor der Partie in Wolfsburg. VfL-Coach Felix Magath zeigt höchsten Respekt vor der Leistung der Borussia: "Lucien Favre liefert sehr gute Arbeit ab und hat der Mannschaft Stabilität gegeben."

Stuttgart muss in Leverkusen ran

Sollte der VfB Stuttgart in Leverkusen nicht den ersten Punkt des Jahres einfahren, dürfte es auch mit der schwäbischen Gelassenheit vorbei sein. Bruno Labbadia steht ähnlich unter Beobachtung wie Robin Dutt, der noch kein gutes Team formte. Dazu kommt der Dauerärger um Ballack, der das Verhältnis des Führungsduos auf eine harte Probe stellt. Rudi Völler widersprach Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser, als er für Ballack Partei ergriff: "Wir wollen in der Rückrunde voll angreifen, dazu brauchen wir auch Michael Ballack. Seine Verpflichtung war richtig."

Berlin will gegen Hannover, die Wende

Große Sorgen nach zwei Pleiten hat Herthas neuer Coach Michael Skibbe. Sein Team kann mit einer Niederlage gegen Hannover 96 sogar auf Platz 16 abrutschen. "Ich erwarte einen deutliche Reaktion der Mannschaft", mahnte Skibbe.

Hoffenheim vor Pokal gegen Augsburg

Für den zum VfB Stuttgart gewechselten Vedad Ibisevic wurde Srdjan Lakic von den Kraichgauern noch am letzten Transfertagverpflichtet. Die Elf von Holger Stanislawski will mit einem Sieg gegen den FC Augsburg Selbstbewusstsein für das DFB-Pokalspiel gegen Greuther Fürth tanken. Abstiegsgedanken verschwendet man im Kraichgau keine. Mäzen Dietmar Hopp ist vom Ligaverbleib überzeugt und spricht Trainer Stanislawski vor der Partie im t-online-Interview das Vertrauen aus: "Ich halte ihn für einen exzellenten Trainer."

20. Spieltag

1. FC Nürnberg

-

Borussia Dortmund

0:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Borussia Mönchengladbach

0:0

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

FC Augsburg

2:2

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

Hannover 96

0:1

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FSV Mainz 05

1:1

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

VfB Stuttgart

2:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

FC Bayern München

1:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

SV Werder Bremen

2:2

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

1. FC Köln

0:1

zum Spielbericht

fanvoting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal