Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Super Bowl: Patriots ziehen gegen die Giants erneut den Kürzeren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Patriots ziehen gegen die Giants erneut den Kürzeren im Super Bowl

06.02.2012, 15:06 Uhr | sid, t-online.de

Super Bowl: Patriots ziehen gegen die Giants erneut den Kürzeren . Sebastian Vollmer (Mitte) von den New England Patriots hat das Super-Bowl-Finale verloren. (Quelle: dpa)

Sebastian Vollmer (Mitte) von den New England Patriots hat das Super-Bowl-Finale verloren. (Quelle: dpa)

Aus Indianapolis berichtet Jens Bistritschan

Sport 
New York Giants gewinnen den Super Bowl

Das Team setzt sich gegen die New England Patriots durch. Video

Die Enttäuschung war Sebastian Vollmer deutlich anzumerken. Missmutig stopfte der Offensive Tackle der New England Patriots nach der 17:21-Niederlage seines Teams im Super Bowl gegen die New York Giants seine Sachen in eine Sporttasche und einen Rucksack. Am liebsten hätte der gebürtige Düsseldorfer das Lucas Oil Field in Indianapolis so schnell wie möglich verlassen. Doch noch musste er sich der Presse stellen. "Natürlich bin ich enttäuscht, dass wir nicht gewonnen haben", erklärte der 27-Jährige.

Wie die 68.658 Zuschauer im Stadion hatte Vollmer ein Wechselbad der Gefühle durchlebt. Schnell lagen seine Patriots im Finale der National Football League (NFL) mit 0:9 hinten.

Die Giants führen früh

Zunächst warf deren Quarterback Tom Brady beim ersten Offensiv-Spielzug seines Teams unter Druck einen Pass, bei dem keiner seiner Mitspieler auch nur in der Nähe des anvisierten Ziels stand. Sein Pech dabei: Brady stand in der eigenen Endzone, den Regeln entsprechend gab es einen Safety, die Giants führten 2:0 und kamen in Ballbesitz. Diesen nutzten sie und erzielten durch einen Pass von Eli Manning, der später zum wertvollsten Spieler der Partie gewählt werden sollte, auf Victor Cruz einen Touchdown.

Quarterback knackt Monatana-Rekord

Doch die Patriots fingen sich. Nach einem Field Goal von Stephen Gostkowski und einem Touchdown-Pass von Brady auf Danny Woodhead gingen sie mit einer 10:9-Führung in die Pause, in der Superstar Madonna, das Publikum musikalisch unterhielt. Und nach Wiederanpfiff nutzte New England seinen ersten Ballbesitz um nach einem Wurf von Brady auf Aaron Hernandez die Führung auszubauen. Überhaupt war der Spielmacher der Patriots zu diesem Zeitpunkt voll in seinem Element. Er brachte 16 Pässe in Folge an den Mann und brach damit den Super-Bowl-Rekord von Quarterback-Legende Joe Montana (San Francisco 49ers).

Giants drehen nach der Halbzeit auf

Doch das sollte es mit der Herrlichkeit der Patriots für den Rest des Spiels gewesen sein. Nur einmal kamen sie für den Rest des Spiels mit einem Spielzug erfolgreich über die Mittellinie. Bei einem Passversuch tief in die gegnerische Hälfte fing Chase Blackburn diesen kurz vor der eigenen Endzone ab. Die Giants hingegen beendeten drei ihrer vier Ballbesitze in Halbzeit zwei mit Punkten – zwei Field Goals von Lawrence Tynes und ein kurzer Lauf von Ahmad Bradshaw sorgten für eine Vier-Punkte-Führung der New Yorker.

Revanche der New England Patriots gelingt nicht

Brady und den Patriots lief nun die Zeit davon. Noch einmal bewegten sie den Ball bis zur Mittellinie. Doch mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr blieb ihnen nur noch eine Option: ein Hail-Mary-Pass.

Brady warf das Leder-Ei noch einmal in die gegnerische Endzone. Doch die Giants wussten was auf sie zukam, hatten entsprechend viele Verteidiger dort postiert, die auch dafür sorgten, dass der Ball zu Boden geschlagen wurde. Mit der Niederlage verpassten die Patriots die Chance, sich bei den Giants für die 17:14-Niederlage im Super Bowl vor vier Jahren zu revanchieren.

Unterhaltung 
Die lustigsten Werbeclips des Super Bowl

Spots begeistern Millionen Fans in der ganzen Welt. Video

Längere Pause für Vollmer

Vollmer hatte beim Safety auf dem Platz gestanden, danach wurde er für den Großteil der ersten Halbzeit am rechten Ende der Offensive Line durch Nate Solder ersetzt. Warum konnte oder wollte der Deutsche nicht erklären. "Ich gehe immer dann aufs Spielfeld, wenn mein Name aufgerufen wird." In der zweiten Halbzeit stand er dann bei jedem Offensiv-Spielzug der Patriots auf dem Platz.

Operation droht

Wie es mit ihm nun weiter gehen wird, wollte Vollmer direkt im Anschluss des Spiels nicht diskutieren. "Es dauert wohl noch ein bisschen, bis ich all diese Emotionen verarbeitet habe." Auch über mögliche Operationen gab er nur nebulöse Antworten. "Ich habe bis zum letzten Spielzug durchgespielt. Alles andere sehen wir morgen."

Während der Saison hatte Vollmer wegen Rückenproblemen und eines gebrochen rechten Mittelfußes nur sechs der 18 Partien vor dem Finale bestritten. Nach der Partie war es zunächst einmal auf dem Weg in den Röntgenraum gesehen worden.

Vollmer ist nicht der erste Deutsche, der im Super Bowl scheitert

Durch die Niederlage blieb es Vollmer verwehrt, der erste deutsche Super-Bowl-Sieger zu werden. Kicker Uwe von Schamann hatte in den 80er-Jahren mit den Miami Dolphins zweimal im NFL-Finale gestanden und verloren.

Den Traum, die Vince-Lombardi-Trophäe einmal halten zu dürfen, hat Vollmer allerdings noch längst nicht aufgegeben. "Die Chance hat man jedes Jahr. Wir haben ein gutes Team, mit dem wir es wieder schaffen können."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal