Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher ist im alten Mercedes schneller als Sebastian Vettel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher ist im alten Mercedes der Schnellste

09.02.2012, 08:21 Uhr | dapd

Michael Schumacher ist im alten Mercedes schneller als Sebastian Vettel. Michael Schumacher fährt bei den Tests in Jerez der Konkurrenz davon. (Quelle: Reuters)

Michael Schumacher fährt bei den Tests in Jerez der Konkurrenz davon. (Quelle: Reuters)

Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist am zweiten Tag der Wintertests die Bestzeit gefahren. Der 43-Jährige schaffte im spanischen Jerez de la Frontera in 1:18,561 Minuten die schnellste Runde, insgesamt absolvierte der Mercedes-Pilot 132 Runden. Damit unterbot Schumacher auch die Bestzeit von Kimi Räikkönen, der am Dienstag 1:19,670 Minuten vorgelegt hatte.

Die Tagesbestzeit fuhr Schumacher im Vorjahresmodell, da der neue Mercedes erst zu den zweiten Tests in Barcelona fertig wird. "Das war ein guter und produktiver Test, bei dem wir viele nützliche Informationen sammeln konnten", sagte Schumacher. "Jetzt freue ich aber darauf, den neuen Wagen das erste Mal testen zu dürfen." Dem Australier Mark Webber gelang im Red Bull die zweitbeste Zeit, auf dem dritten Platz landete sein Landsmann Daniel Ricciardo im neuen Toro Rosso.

Vettel bislang noch ohne Testrunde

Weltmeister Sebastian Vettel muss sich noch gedulden, die ersten Fahrten im neuen RB8 waren seinem Teamkollegen Webber vorbehalten. Vettel steigt erst am Donnerstag wieder ins Red-Bull-Cockpit. Am dritten Testtag in Jerez werden auch Lewis Hamilton (McLaren) und Fernando Alonso (Ferrari) einige Runden drehen. Außer Schumacher war am zweiten Testtag kein weiterer deutscher Pilot am Start.

Räikkönen, der sich am Dienstag mit Bestzeit im Formel-1-Zirkus zurückgemeldet hatte, zeigte erneut eine starke Leistung und belegte mit einem Rückstand von 1,678 Sekunden Rang fünf. Damit landete der Finne in seinem Lotus erneut vor Ferrari-Pilot Felipe Massa (+1,893), der 95 Runden absolvierte, und Jenson Button im McLaren (+2,127/85), die die Plätze sieben und acht belegten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017