Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München besiegt locker den 1. FC Kaiserslautern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München - 1. FC Kaiserslautern  

Lockerer Bayern-Sieg gegen die Roten Teufel

13.02.2012, 09:00 Uhr | dpa

FC Bayern München besiegt locker den 1. FC Kaiserslautern. Mario Gomez (li.) entkommt Mathias Abe und erzielt den Führungstreffer. (Quelle: dpa)

Mario Gomez (li.) entkommt Mathias Abe und erzielt den Führungstreffer. (Quelle: dpa)

Der FC Bayern München lässt Borussia Dortmund nicht enteilen. Nach dem sicheren Einzug in das Halbfinale des DFB-Pokals fuhr der deutsche Fußball-Rekordmeister zu Hause in der Liga einen souveränen 2:0 (2:0)-Erfolg gegen einen hoffnungslos unterlegenen 1. FC Kaiserslautern ein.

Mario Gomez (6. Minute) mit seinem 18. Liga-Saisontreffer und Thomas Müller (30.) nach fünf Monaten Torpause entschieden schon früh mit Kopfballtoren die Partie für die Münchner. Vor 69.000 Zuschauern durfte sich Trainer Jupp Heynckes über seinen 100. Bundesligasieg als Bayern-Coach freuen. Die Bayern bleiben damit zwei Punkte hinter Meister Borussia Dortmund Zweiter.

Ribéry treibt seine Mannschaft nach vorn

Mit "Esprit, Elan und Aggressivität", so hatte es Heynckes angekündigt, werde sein Team nach vorne spielen. Angetrieben von einem äußerst spielfreudig beginnenden Franck Ribéry, setzte die Mannschaft die Vorgabe des Trainers im Eisschrank Allianz Arena um. Einen Warnschuss des kleinen Franzosen (4.) konnte FCK-Keeper Kevin Trapp noch abwehren. Doch beim Kopfball des nach Ribéry-Flanke frei stehenden Gomez war auch der beste Lauterer machtlos.

Kaiserslautern strahlte nicht nur keine Torgefahr aus, sondern kam gegen gut pressende Bayern sogar meist nicht aus der eigenen Hälfte hinaus. Ein 18-Meter-Schuss von Thanos Petsos (40.) war alles, was die nunmehr seit elf Spielen sieglosen Pfälzer nach vorne zustande brachten. Auch wenn der FC Bayern nicht der Maßstab für die Roten Teufel ist - so steigt man ab.

Robben kommt nach 56 Minuten ins Spiel

Ganz anders die Münchner, die ihren Ballbesitz in Tore ummünzten. Im Pokal beim 2:0 in Stuttgart hatte Müller auf dem rechten Flügel noch als Vorbereiter geglänzt, diesmal beendete er nach Freistoß von Toni Kroos seine Torflaute per Kopf. 1162 Bundesliga-Minuten hatte der WM-Torschützenkönig auf sein Erfolgserlebnis warten müssen.

Müller hatte erneut den Vorzug vor Arjen Robben bekommen. Das sei "sehr bitter" für Arjen, erklärte Heynckes gegenüber LIGA total! vor der Partie. Doch nach der überzeugenden Vorstellung im Pokal hatte er keine Notwendigkeit für eine Änderung im Team gesehen. Robben wurde nach 56 Minuten von seinen Bank-Leiden erlöst und durfte dann zum 50. Mal in der Bundesliga ran.

Lautern einmal mehr ein dankbarer Gegner

Der Holländer präsentierte sich dann sehr entschlossen - wenngleich auch etwas eigensinnig. In der 67. Minute scheiterte der Niederländer aus spitzem Winkel an Trapp. Ein Pass in die Mitte wäre die bessere Alternative gewesen. Auch wenig später war Trapp der Sieger im Duell gegen den Turbo-Mann (70.), der zudem in der 80. Minute mit einem 17-Meter-Schuss scheiterte. Gegen Holger Badstuber (77.) verhinderte Trapp erneut eine höhere Lauterer Niederlage. Auf der Gegenseite musste sich Manuel Neuer bei Eiseskälte mit vielen Läufen und Dehnübungen zumindest ein bisschen warm halten.

Wie so oft zeigten sich die Lauterer als dankbarer Gegner in München. Nur gegen den Hamburger SV (123) bejubelten die Bayern mehr Heimtore als gegen die Pfälzer, die die Treffer 119 und 120 hinnehmen mussten. In der zweiten Spielhälfte fehlte den Platzherren allerdings auch die Entschlossenheit im Torabschluss. Beim Bemühen um Schadensbegrenzung fehlte den Gästen Abwehrmann Rodnei. Der Brasilianer war aus dem Kader gestrichen worden, weil er am Freitag zu spät zum Treffpunkt gekommen war.

21. Spieltag

VfL Wolfsburg

-

SC Freiburg

3:2

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FC Kaiserslautern

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Bayer Leverkusen

1:0

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Hertha BSC

5:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hannover 96

1:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

FC Schalke 04

3:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Nürnberg

0:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Hamburger SV

0:1

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal