Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Wolfsburg gelingt gegen Freiburg der siebte Heimsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 21. Spieltag  

Wolfsburg rettet Heimsieg gegen Freiburg über die Runden

10.02.2012, 22:01 Uhr | dapd, t-online.de

Bundesliga: Wolfsburg gelingt gegen Freiburg der siebte Heimsieg. Wolfsburgs Matchwinner Petr Jiracek jubelt mit Giovanni Sio im Schlepptau. (Quelle: dpa)

Wolfsburgs Matchwinner Petr Jiracek jubelt mit Giovanni Sio im Schlepptau. (Quelle: dpa)

Einen unerwartet unterhaltsamen Auftakt des 21. Spieltags der Bundesliga lieferten in der Wolfsburger Kälte der gastgebende VfL und der SC Freiburg. Der Tabellenletzte aus dem Breisgau bot dem Deutschen Meister von 2009 einen leidenschaftlichen Kampf, unterlag aber mit 2:3 (2:2). Der Matchwinner der Wolfsburger war mit zwei Toren der neu verpflichtete Tscheche Petr Jiracek.

Jiracek traf bereits in der fünften Minute zum 1:0 und entschied die spannende Begegnung in der 61. Minute. Außerdem traf Ex-Nationalspieler Marcel Schäfer zum 2:1 (14.). Die engagierten Freiburger kamen über die Tore von Johannes Flum (11.) und Daniel Caligiuri (38.) nicht hinaus. Wolfsburg kletterte dank seines siebten Heimsiegs vorläufig vom zehnten auf den achten Rang.

Turbulenter Beginn

In einer turbulenten Startviertelstunde warf Jiracek mit seinem ersten Tor im VfL-Trikot Freiburgs Defensiv-Pläne über den sprichwörtlichen Haufen. Flum glich mit dem ersten Freiburger Torschuss in dieser Phase überraschend aus, aber bereits 133 Sekunden später brachte Schäfer nach feinem Hackentrick von Giovanni Sio den VfL erneut in Front. Sio hatte bei dem Treffer allerdings im Abseits gestanden. Caligiuri glich in der 38. Minute erneut aus, ehe Jiracek ein zweites Mal zuschlug.

Hochgesteckte Erwartungen

Nach drei Heimspielen ohne Gegentor (zwei 1:0-Siege und vor Wochenfrist ein 0:0 gegen Mönchengladbach) erwarteten knapp 23.057 Fans in der minus zehn Grad kalten Volkswagen-Arena (darunter nur reichlich 100 Freiburger) einen Sturmlauf ihrer Grün-Weißen. Trainer Felix Magath hatte erstmals Winter-Neuzugang Sio (kam aus Sion) in die Startelf an die Seite von Mario Mandzukic gestellt und forderte: "Die Heimstärke ist die Grundlage, wenn man internationale Ziele angehen will. Die Mannschaft ist stabiler geworden."

Die junge Freiburger Mannschaft wehrt sich nach Kräften

Davon aber war nach der klaren Überlegenheit in der Startphase nichts mehr zu sehen. Die Freiburger, die gleich vier fehlende Stammspieler ersetzen und die komplette Vierer-Abwehrkette um den nach einer Rotsperre zurückgekehrten Fallou Diagne neu formieren mussten, gaben nach dem 1:2-Rückstand die zugedachte Rolle der Opferlämmer auf. Die von Trainer Christian Streich mit einem Durchschnittsalter von 23,3 Jahren auf das Feld geschickte Mannschaft spielte mutig nach vorne und suchte immer wieder den aus dem kroatischen Zadar gekommenen Stürmer Ivan Santini, der sein Startelf-Debüt gab und eine Großchance vergab (63.).

Freiburger Frust

Wolfsburg zeigte sich von den mit hohem Laufaufwand offensiv verteidigenden Breisgauern beeindruckt und offenbarte unerwartete Abwehrprobleme. So ergaben sich in einer hochklassigen ersten Halbzeit zusätzlich zu den vier Toren noch zahlreiche erstklassige Chancen. Einmal rettete Freiburgs Youngster Oliver Sorg kurz vor der Torlinie vor dem einschussbereiten Schäfer (39.), und auf der Gegenseite schlug Jiracek einen Lupfer von Caligiuri von der Linie (44.). Die Gäste haderten vor allem mit dem klaren Abseits von Sio vor dem Wolfsburger 2:1: "Wir werden fast in jeden Spiel benachteiligt. Ich weiß nicht, wie sich das in dieser Saison noch ausgleichen soll", schimpfte Sportdirektor Dirk Dufner in der Halbzeit vor den Sky-Kameras. Trainer Streich sagte dazu nach dem Schlusspfiff lieber nichts.

Wolfsburgs Angst setzt den Sieg aufs Spiel

Der zweite Abschnitt begann mit dem erwarteten Sturmlauf des VfL. Mandzukic (52.) und Sio (53.) hatten die erneute Führung auf dem Fuß. Immer wieder kurbelten Schäfer und Ashkan Dejagah auf den Flügeln die VfL-Angriffe an. Die erneute Führung gegen die in dieser Phase einfach zu passiven Freiburger fiel folgerichtig. Erst danach fassten die Gäste wieder Mut, während der VfL von Minute zu Minute ängstlicher wurde. Fast hätten die Freiburger dann auch noch das 3:3 erzielt. Doch nach einem Konter vergab Caligiuri kläglich (78.).

21. Spieltag

VfL Wolfsburg

-

SC Freiburg

3:2

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FC Kaiserslautern

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Bayer Leverkusen

1:0

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Hertha BSC

5:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hannover 96

1:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

FC Schalke 04

3:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Nürnberg

0:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Hamburger SV

0:1

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal