Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Mark Webber hat mit Sebastian Vettel noch eine Rechnung offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mark Webber will an Vettels Thron bei Red Bull Racing rütteln

15.02.2012, 09:41 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Formel 1: Mark Webber hat mit Sebastian Vettel noch eine Rechnung offen. Mark Webber hat für die Saison 2012 Großes vor. (Quelle: imago)

Mark Webber hat für die Saison 2012 Großes vor. (Quelle: imago)

2011 war für Mark Webber ein bitteres Jahr. Zum zweiten Mal hintereinander verlor der Australier das teaminterne Duell um die Formel-1-Weltmeisterschaft gegen Sebastian Vettel. Während der Deutsche von Sieg zu Sieg und schließlich zum zweiten WM-Titel fuhr, musste Webber bis zum Finale in Brasilien warten, ehe es auch für ihn zum ersten Sieg reichte.

In der kommenden Saison soll nun alles anders werden. "Es ist der Schlüssel, die ersten Grand Prix gut hinzukriegen", erklärte Webber gegenüber "The Age". "Ich habe immer noch eine Rechnung offen."

Von Beginn an in gute Position bringen

Deutliche Worte in Richtung Vettel, den Webber 2012 hinter sich lassen und dessen Nummer-eins-Status im Team übernehmen will. "Wenn man sich vom Beginn bis zur Saisonmitte in eine gute Position bringt", führte Webber aus, "dann ist das für deine Situation hilfreich. Denn wenn man nach holprigem Start erst zurückkommen muss, dann ist das Team nicht wahnsinnig glücklich, wenn sich die zwei Jungs bekämpfen."

Wäre Webber von Beginn an der stärkere der beiden Fahrer bei Red Bull Racing, müsste er auch Funksprüche wie den von Silverstone 2011 nicht befürchten. Damals wurde ihm gesagt, Vettel nicht zu attackieren, obwohl Webber mit frischeren Reifen schneller unterwegs war. "Man muss versuchen, früh in Führung zu gehen. Dann ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass man solche Anrufe erhält."

Red-Bull-Chef erwartet einen noch stärkeren Vettel

Aber ist Webber der Aufgabe, Vettel nicht nur zu attackieren, sondern auch abzuhängen, wirklich gewachsen? Den Biss hat der Routinier zumindest noch. "Ich habe in den Nachwuchsserien meinen Weg gemacht", erklärte Webber. "Ich habe an gewissen Tagen, als es ungünstig um meine Karriere stand, meine Leistung gebracht. Und ich liebe es, mich auf diesem Niveau zu testen."

Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz erwartet für die neue Saison allerdings einen noch stärkeren Vettel. "Er hat noch Potenzial nach oben, weil jetzt seine Erfahrung, seine Stabilität und seine Souveränität in verschiedenen Situationen zum Tragen kommen", sagte der Milliardär in einem Interview mit der "Speedweek".

Nach der Pause erfrischt in die neue Saison

Eine der besagten Situationen, auf die Mateschitz anspielt, könnten die Starts sein. Hier hat Vettel seinem Teamkollegen regelmäßig die Hörner aufgesetzt. "Es stimmt, dass sie bei mir nicht so gut waren wie 2010", räumte Webber ein. "Da muss ich mich verbessern." Keine leichte Aufgabe, denn gerade das Losfahren ist in der Formel 1 komplizierter, als man glaubt. Der Pilot muss nach einem komplexen Ablauf zahlreiche Knöpfe drücken, alles mit enormer Präzision.

Formel 1 - Videos 
Wahnsinn! F1-Bolide rast über Himalaya-Pass

Red Bull stellt Höhenrekord im Nordwesten Indiens auf. Video

"Man muss Herr der Lage sein", weiß auch Webber, dem der Druck im vergangenen Jahr große Schwierigkeiten bereitete. Die Winterpause hat der Australier genutzt, um richtig durchzuatmen. "Ich kann jetzt sagen: Packen wir es noch einmal an! Ich bin erfrischt - das ist das Wichtigste."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal