Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vitaly Petrov bekommt Trullis Cockpit bei Caterham

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Petrov bekommt Trullis Cockpit bei Caterham

17.02.2012, 11:57 Uhr | Motorsport-Total.com

Formel 1: Vitaly Petrov bekommt Trullis Cockpit bei Caterham. Hat doch noch ein Cockpit gefunden: Vitaly Petrov. (Quelle: imago)

Hat doch noch ein Cockpit gefunden: Vitaly Petrov. (Quelle: imago)

Die Spatzen pfiffen schon länger von den Dächern, dass Jarno Trullis Cockpit in Gefahr ist. Jetzt bestätigte das Caterham F1 Team, dass der Russe Vitaly Petrov 2012 Trullis Cockpit an der Seite von Heikki Kovalainen einnehmen wird.

Der Russe dürfte damit die vom Team geforderten Sponsorengelder aufgetrieben haben. Sein italienischer Vorgänger erhält vermutlich eine Abfindung, schließlich besitzt er einen Vertrag für die Saison 2012. Damit wird der Saisonstart in Melbourne zum ersten Mal seit 1970 ohne italienischen Piloten über die Bühne gehen.

Petrov dankbar für seine neue Chance

Vor einer Woche hatte Trulli seinen letzten Auftritt für Caterham, als er beim Test in Jerez sein Debüt im neuen CT01 gab. Heute ließ Petrov in der Caterham-Fabrik in Hingham einen Sitz anpassen - er wird bereits beim kommenden Test von 21. - 24. Februar in Barcelona sein Debüt für Caterham geben.

"Das ist ein sehr aufregender Tag für mich", sagte der Russe. "Ich möchte Tony Fernandes, Kamarudin Meranun und SM Nasarudin dafür danken, dass sie mir die Chance bei einem Team geben, das zur gleichen Zeit wie ich in der Formel 1 debütierte und sich von einem der neuen Teams zu einer ernsthaften Kraft mit einer großen Zukunft entwickelt hat."

Trulli: "Stolz, ein Teil davon gewesen zu sein"

Petrovs erster Eindruck vom neuen Auto ist positiv: "Soweit ich weiß, ist unser Auto im Vergleich zu 2011 ein großer Schritt vorwärts und ich kann es gar nicht mehr erwarten, in Barcelona einen ersten Eindruck zu bekommen. Ich möchte auch die Möglichkeit nutzen, um mich bei all meinen Fans und Partner für ihre Unterstützung und ihre Geduld zu bedanken."

Auch der 37-jährige Trulli, dessen Formel-1-Karriere 1997 begann und nun - zumindest vorerst - beendet ist, bedankt sich beim Team: "Ich möchte mich bei Tony, Kamarudin, SM Nasarudin, Riad Asmat und Mike Gascoyne für die zwei gemeinsamen Jahren bedanken. Wir haben von Null auf ein solides Formel-1-Team aufgebaut. Ich bin stolz, ein Teil davon gewesen zu sein. Ich verstehe die Entscheidung des Teams und möchte dem gesamten Rennstall alles Gute für die bevorstehende Saison wünschen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal