Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel lobt den neuen Red Bull

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel ist bereit für den Titel-Hattrick

22.02.2012, 16:08 Uhr | sid

Sebastian Vettel lobt den neuen Red Bull . Sebastian Vettel blickt voller Zuversicht in die neue Saison. (Quelle: imago)

Sebastian Vettel blickt voller Zuversicht in die neue Saison. (Quelle: imago)

Sebastian Vettel blickt optimistisch auf die neue Saison. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister will 2012 den Hattrick schaffen und kann dabei bei Red Bull wieder auf das perfekte Material vertrauen. "Das generelle Gefühl ist gut, auch wenn man in der Formel 1 nie auf Gefühle setzen sollte", sagte Vettel auf der offiziellen Formel-1-Webseite (www.formula1.com) über seinen neuen RB8: "Ich muss wohl nicht sagen, dass wir schneller sein wollen als der Rest. Aber die gleichen Design-Genies, die den RB6 und RB7 geschaffen haben, haben auch den RB8 entworfen. Also haben wir den bestmöglichen Stammbaum."

Mit dem dritten Titel in Serie würde Vettel zum legendären fünfmaligen Champion Juan Manuel Fangio und zu Rekordweltmeister Michael Schumacher aufschließen, die bislang als einzige Fahrer in der Formel 1 dreimal in Folge die WM-Krone holten. "Dass es nur zwei geschafft haben, war mir nicht bewusst", sagte Vettel.

Sechs Weltmeister am Start

"Aller guten Dinge sind drei, versuchen wir es also in diesem Jahr erneut. Vielleicht dürfen wir ja dazu stoßen." Durch die Rückkehr des Finnen Kimi Räikkönen sind 2012 erstmals in der Geschichte der Königsklasse sechs Weltmeister im Rennen. "Da es das noch nicht gab, ist es natürlich etwas besonderes", sagte Vettel: "Dass ich einer davon bin, macht es umso schöner. Aber das spiegelt die Vergangenheit wider und hat nichts mit den nächsten 20 Rennen zu tun. Es macht dich nicht schneller."

Vettel glaubt an Überraschungen

Vettel geht davon aus, dass nach seinem phänomenalen Jahr 2011 in dieser Saison das Feld wieder näher zusammenrücken wird, "besonders zwischen den Spitzenteams und dem Mittelfeld", meinte der Weltmeister: "Wir werden vielleicht ein paar Überraschungen erleben." Noch sei es aber zu früh für Prophezeiungen, sagte Vettel: "Eine Rangfolge wird nicht vor Malaysia, auf einer normalen Strecke, sichtbar werden."

Malaysia ist am 25. März die zweite von insgesamt 20 Stationen der Formel 1, die Saison beginnt am 18. März in Melbourne.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal