Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1899 Hoffenheim gewinnt erstmals beim VfL Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoffenheim gewinnt erstmals in Wolfsburg

25.02.2012, 17:25 Uhr | dpa

1899 Hoffenheim gewinnt erstmals beim VfL Wolfsburg. Wolfsburgs Josue (re.) holt 1899-Mittelfeldspieler Daniel Williams von den Beinen. (Quelle: dpa)

Wolfsburgs Josue (re.) holt 1899-Mittelfeldspieler Daniel Williams von den Beinen. (Quelle: dpa)

Der VfL Wolfsburg versinkt immer tiefer im Mittelmaß. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath verlor das Mittelfeld-Duell gegen 1899 Hoffenheim verdient mit 1:2 (0:1) und musste die Gäste in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen.

Ein frühes Tor von Roberto Firmino (2. Minute) und ein Treffer des eingewechselten Sven Schipplock (85.) bescherten Hoffenheims neuem Trainer Markus Babbel im dritten Spiel den ersten Sieg. Für den desolaten VfL war nur Rückkehrer Patrick Helmes (69.) per Foulelfmeter erfolgreich.

Magath bringt vier neue Spieler

Magath hatte überraschend auf Torjäger Mario Mandzukic im Aufgebot verzichtet und dafür Helmes in die Startelf beordert. Im Vergleich zur 0:4-Pleite bei Schalke 04 erhielten auch Ashkan Dejagah, Ibrahim Sissoko und der Brasilianer Josue im defensiven Mittelfeld eine neue Chance.

Bereits nach zwei Minuten waren alle guten Vorsätze Makulatur. Josue verlor im Mittelfeld ein Kopfball-Duell, und der quirlige Boris Vukcevic rannte allein auf VfL-Keeper Diego Benaglio zu. Der Schweizer Torwart konnte den Ball zwar noch abwehren, doch Roberto Firmino staubte aus kurzer Distanz ab.

Pfeifkonzert zur Halbzeit

Von diesem Schock erholte sich das Wolfsburger Team die komplette erste Halbzeit nicht. Zahlreiche Fehlpässe und verunglückte Schüsse von Dejagah, Petr Jiracek oder Christian Träsch prägten den konfusen Auftritt. Firmino hatte nach 18 Minuten die große Chance zu seinem zweiten Tor für die Gäste, doch nach einem klugen Zuspiel des Ex-Wolfsburgers Fabian Johnson lenkte der Brasilianer den Ball über das Tor. Mit ihrem frühen Pressing kontrollierten die Hoffenheimer, die zuvor sechs Partien nicht gewonnen hatten, das Geschehen über weite Strecken souverän.

Die nur noch 23.921 Zuschauer pfiffen die Wolfsburger Mannschaft zur Pause gnadenlos aus. Mit dem 0:1 war der VfL in seinem 250. Erstliga-Heimspiel noch gut bedient.

Schäfer holt einen Elfer raus

Auch mit der Einwechslung des jungen Stürmers Sebastian Polter wurden die Darbietungen des VfL nach der Pause zunächst nicht besser. Erst ein energischer Einsatz von Marcel Schäfer, der nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte, ermöglichte den zwischenzeitlichen Ausgleich. Doch Hoffenheim ließ nicht locker und gewann dank Schipplock erstmals ein Auswärtsspiel in Wolfsburg.

23. Spieltag

Borussia Mönchengladbach

-

Hamburger SV

1:1

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Bayer Leverkusen

0:2

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

SC Freiburg

4:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

1. FC Kaiserslautern

4:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Hertha BSC

3:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FC Nürnberg

0:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

FC Schalke 04

2:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Hannover 96

3:1

zum Spielbericht


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal