Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Mönchengladbach empfängt den HSV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 23. Spieltag  

Gladbachs "Magisches Viereck" gesprengt

24.02.2012, 13:33 Uhr | t-online.de, dapd

Borussia Mönchengladbach empfängt den HSV. Gladbachs Marco Reus (vorne) im Zweikampf mit Dennis Aogo vom Hamburger SV. (Quelle: imago)

Gladbachs Marco Reus (vorne) im Zweikampf mit Dennis Aogo vom Hamburger SV. (Quelle: imago)

Für Lucien Favre, den Trainer von Borussia Mönchengladbach, wiegt der Ausfall von Patrick Herrmann im Heimspiel gegen den Hamburger SV (ab 20.15 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) schwer. "Ohne ihn wird das Gleichgewicht zwischen Abwehr und Angriff anders sein", sagte der Schweizer vor der Partie. Der Offensivspieler fällt nach seinem Schlüsselbeinbruch sechs Wochen aus. Damit fehlt auch ein Element des sogenannten "Magischen Vierecks", zu dem neben Herrmann auch Marco Reus, Mike Hanke und Juan Arango gehören. Wer für ihn in die Bresche springen wird, wollte Favre noch nicht verraten.

Beim HSV geht man indes optimistisch in das Gastspiel beim Tabellenzweiten. "Das Selbstvertrauen ist noch da, und wir werden wieder versuchen, unser Spiel zu machen", sagte Coach Thorsten Fink vor dem Auswärtsmatch.

"Herrmann einer der besten Offensivspieler der Liga"

Für Favre ist der Ausfall von Herrmann ein herber Verlust: "Patrick war in der Rückrunde einer der besten Offensivspieler der Liga und an fast all unseren Toren beteiligt." Doch habe man auch ohne Herrmann schon gezeigt, dass man guten Fußball spielen könne, betonte er. Ansonsten hat der Fohlen-Coach alle Mann an Bord. Wahrscheinlich wird Reus gegen den HSV ins Mittelfeld zurückbeordert, und der zuletzt grippekranke Mike Hanke stürmt neben Igor de Camargo.

Favre warnt vor dem HSV

Obwohl seine Elf seit sechs Spielen ungeschlagen, zuhause in dieser Saison unbesiegt und mit 46 Punkten Tabellenzweiter und damit erster Verfolger des Spitzenreiters Borussia Dortmund (49 Zähler) ist, warnt Favre vor dem Gastspiel des Bundesliga-Dinos. Der HSV habe "auswärts schon 15 Punkte geholt und ist auf fremden Plätzen seit September ungeschlagen. Das sagt alles über die Qualität dieser Mannschaft aus".

Nicht reif für Europa

Eine Qualität, die der HSV aber nur auswärts zeigte. Die Heimschwäche (elf Punkte), verbunden mit der jüngsten 1:3-Niederlage gegen den Erzrivalen Werder Bremen, ließen die zarten Europa-League-Träume platzen. Zumindest für Coach Fink ist spätestens seit der Derbypleite Bescheidenheit angesagt: "Unser Anspruch ist nicht der internationale Wettbewerb, es geht um einen Platz im gesicherten Mittelfeld."

Anschauungsunterricht für eine erfolgreiche Zukunft

Auch wenn die Hanseaten derzeit im Niemandsland der Tabelle weilen - das Gastspiel in Mönchengladbach könnte für die Norddeutschen Anschauungsunterricht für eine erfolgreiche Zukunft sein. Schließlich demonstrierten die Gladbacher, wie man innerhalb von wenigen Monaten von einem Fast-Absteiger zu einer Spitzenmannschaft reifen kann. "Bei uns könnte es ja ähnlich laufen. Das heißt nicht, dass wir nächstes Jahr um die Meisterschaft spielen wollen, aber es zeigt, was man erreichen kann, wenn man ruhig bleibt und die Mannschaft mitzieht", sagte Fink.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017