Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Der FC Bayern strauchelt in Leverkusen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dortmund baut den Vorsprung auf den FC Bayern aus

03.03.2012, 17:19 Uhr | t-online.de

Der FC Bayern strauchelt in Leverkusen . Der Mainzer Noveski im Duell mit BVB-Knipser Lewandowski. (Quelle: dpa)

Der Mainzer Noveski im Duell mit BVB-Knipser Lewandowski. (Quelle: dpa)

Die Meisterschale rückt für den FC Bayern München in immer weitere Ferne. Der Rekordmeister verlor am 24. Bundesliga-Spieltag bei Bayer Leverkusen 0:2 (0:0) und ist durch den 2:1-Sieg von Borussia Dortmund gegen Mainz bereits sieben Punkte hinter den Tabellenführer zurückgefallen. Dagegen gelingt Otto Rehhagel mit Hertha BSC das langersehnte Erfolgserlebnis.

Der FC Bayern war in Leverkusen zunächst die klar bessere Mannschaft und erspielte sich Chancen im Minutentakt. Im zweiten Abschnitt drehte sich die Partie ein wenig und auch Leverkusen hatte Möglichkeiten. Stefan Kießling leitete den nicht unverdienten Sieg zum 2:0 (0:0) für das Team von Robin Dutt.  

In Dortmund spielte die Borussia groß auf und hatte Chancen am Fließband. Es wurde aber ein Zittersieg, weil der Ex-Dortmunder Mohamed Zidan den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte. Shinji Kagawa erlöste den Tabellenführer schließlich.

König Otto kann es noch

Ein Tor entschied das Spiel in Berlin. Das Duell des Lehrers gegen seinen Schüler endete mit einem Sieg für den Lehrmeister. Nach zwölf sieglosen Spielen in Folge führte Otto Rehhagel bei seiner Heimpremiere Hertha BSC wieder zu einem Dreier. Die Hauptstädter gewannen gegen das von Thomas Schaaf trainierte SV Werder Bremen mit 1:0 (1:0) und verschafften sich ein wenig Luft im Abstiegskampf.

Dagegen leistete sich der FC Schalke 04 beim SC Freiburg den nächsten Ausrutscher und verlor beim Kellerkind mit 1:2 (0:1). Die Breisgauer holten im sechsten Anlauf den ersten Sieg unter der Regie von Trainer Christian Streich. Kyriakos Papadopoulos sah in der Schlussphase die Gelb-Rot-Karte

Platzverweis in Hamburg

Nach sieben Auswärtsspielen ohne Sieg gelang dem VfB Stuttgart beim Hamburger SV der Befreiungsschlag. Die Schwaben gewannen hoch verdient mit 4:0 (2:0). Während Zdravko Kuzmanovic vom Elfmeterpunkt ein Doppelpack gelang, sah HSV-Stürmer Paolo Guerrero nach einem rüden Foul an Sven Ulreich die Rote Karte.

Im Duell der beiden formschwachen Teams aus Kaiserslautern und Wolfsburg stand viel Krampf auf dem Programm. 0:0 hieß es am Ende. In einer weiteren Partie spielten Hannover 96 gegen den FC Augsburg 2:2 (1:1).

LIGA total! Fanvoting

24. Spieltag

Hertha BSC

-

SV Werder Bremen

1:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

VfB Stuttgart

0:4

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

VfL Wolfsburg

0:0

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

FC Bayern München

2:0

zum Spielbericht

Hannover 96

-

FC Augsburg

2:2

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

FC Schalke 04

2:1

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

1. FSV Mainz 05

2:1

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

1. FC Köln

1:1

zum Spielbericht

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal