Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC St. Pauli punktet beim TSV 1860 München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löwen beißen kurz vor Schluss zu

06.03.2012, 09:52 Uhr | dpa

FC St. Pauli punktet beim TSV 1860 München. Kevin Volland (li.) im Laufduell mit St. Paulis Dennis Daube. (Quelle: dpa)

Kevin Volland (li.) im Laufduell mit St. Paulis Dennis Daube. (Quelle: dpa)

Kevin Volland hat den TSV 1860 München im Topspiel der 2. Bundesliga gegen den FC St. Pauli vor einer Niederlage bewahrt. Der Stürmer erzielte in der 88. Spielminute den verdienten Ausgleich zum 1:1 (0:1). Nach zuvor fünf Siegen wurde damit die Aufholjagd der Löwen nur abgebremst. St. Pauli verpasste mit 47 Punkten die Rückkehr auf den dritten Tabellenplatz. Die Hamburger waren vor 31.600 Zuschauern durch einen Foulelfmeter von Florian Bruns in der 33. Minute in Führung gegangen. 1860 hat als Tabellensechster 42 Zähler, aber eine Partie weniger ausgetragen.

Mit dem Selbstbewusstsein ihrer fünf Rückrundensiege hatten die Sechziger zunächst das Kommando auf dem Spielfeld übernommen. Für den ersten Knalleffekt sorgte Abwehrspieler Antonio Rukavina mit einem fulminanten Distanzschuss an den Pfosten (14.). Auch danach blieb 1860 das gefährlichere Team. Es fehlte aber vor dem Tor die letzte Zielstrebigkeit und Präzision.

Bruns bringt Gäste in Front

Effizienter war St. Pauli: Nach einer ungeschickten Grätsche von Kai Bülow gegen Hamburgs Angreifer Petar Sliskovic verwandelte Bruns mit Glück den Foulelfmeter. 1860-Schlussmann Gabor Kiraly war noch mit der Hand am Ball.

Entschlossen kam 1860 aus der Pause. Aber es fehlte an zündenden Ideen und auch der notwendigen Konzentration im Abschluss wie bei einer Chance von Volland (55.). Zuvor hatte Max Kruse auf der Gegenseite Kiraly mit einem Distanzschuss geprüft (48.). St. Pauli ließ den Ball im Mittelfeld immer besser laufen. Die Bemühungen der Sechziger wurden kurz vor Schluss durch Vollands Linksschuss noch mit dem Ausgleich belohnt.

fanvoting-1860

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal