Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbach tritt weiter auf der Stelle

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Mönchengladbach - SC Freiburg  

Gladbach tritt weiter auf der Stelle

10.03.2012, 17:29 Uhr | dpa

Gladbach tritt weiter auf der Stelle. M'gladbachs Dante im Zweikampf mit Sebastian Freis. (Quelle: dapd)

M'gladbachs Dante im Zweikampf mit Sebastian Freis. (Quelle: dapd)

Borussia Mönchengladbach verliert an der Tabellenspitze weiter an Boden. Der Tabellendritte der Bundesliga kam am 25. Spieltag gegen den Abstiegskandidaten SC Freiburg lediglich zu einem 0:0 und ist seit nunmehr drei Spielen ohne Sieg. Zumindest wahrte die Borussia ihren Heimnimbus. Das Remis gegen die Breisgauer war das 16. Heimspiel in Folge ohne Niederlage.

Freiburg hingegen hamstert fleißig weiter Punkte: Seit dem Trainerwechsel im Winter sammelte der SC bereits neun Zähler aus acht Spielen, bleibt aber weiter Vorletzter.

Gladbachs Trainer Lucien Favre zog aus den schwächeren Vorstellungen in den letzten beiden Wochen Konsequenzen und beorderte Oscar Wendt in die Anfangsformation. Der Schwede ersetzte Igor de Camargo und sollte auf der Position des verletzten Patrick Herrmann im rechten Mittelfeld für den zuletzt fehlenden Schwung sorgen.

Doppel-Chance durch Hanke und Reus

Doch der blieb zunächst aus. Die Borussia übernahm vor 52.207 Zuschauern zwar von Beginn an die Initiative, konnte das Offensivspiel aber nicht wie sonst aufziehen. In der zehnten Minute bot sich den Borussen aber eine hochkarätige Doppel-Chance. Zunächst scheiterte Mike Hanke freistehend an Oliver Baumann. Den Abpraller nahm Marco Reus volley, doch Matthias Ginter rettete fünf Meter vor der Linie.

Der SC Freiburg beschränkte sich vornehmlich auf die Defensivarbeit und war auf dem Weg nach vorne zu harmlos. Die erste Freiburger Möglichkeit war dann auch ein Zufallsprodukt. Nachdem Martin Stranzl seinen Teamkollegen Roman Neustädter anköpfte, fiel dem Freiburger Sebastian Freis der Ball vor die Füße. Sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei (22.).

Die Breisgauer spielten taktisch diszipliniert und mit zehn Mann erfolgreich gegen den Ball. So störte Freiburg die Gladbacher Angriffe bereits im Aufbau, dem Favre-Team fehlten im Spiel nach vorne lange die zündenden Ideen. Die Folge waren zahlreiche Ballverluste der Gastgeber, Chancen hatten hüben wie drüben Seltenheitswert. Eine Schrecksekunde gab es für die Hausherren kurz vor der Halbzeit. Eine Ecke köpfte Tony Jantschke an die Latte des eigenen Tores (43.).

Fehlpass-Festival der Borussia

In der zweiten Halbzeit zunächst das gleiche Bild. Gladbach tat sich gegen defensive Freiburger schwer. Hohes Niveau erreichte zumindest die Abwehr der Borussia, die gewohnt sicher stand. Die Kreativabteilung um Reus und Juan Arango war teilweise völlig von der Rolle. In der 66. Minute zog Favre seinen Joker und brachte de Camargo, doch der Belgier reihte sich zunächst nahtlos in das Fehlpass-Festival ein. Vier Minuten später hatte der Stürmer freie Bahn, schoss aber am Tor vorbei (70.). Zwar boten sich den Gastgebern in der Schlussphase noch einige gute Chancen, doch die Abschlussschwäche blieb den Gladbacher auch da treu.

25. Spieltag

VfB Stuttgart

-

1. FC Kaiserslautern

0:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Bayer Leverkusen

3:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

1. FC Nürnberg

2:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

SC Freiburg

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

TSG 1899 Hoffenheim

7:1

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Hertha BSC

1:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Dortmund

0:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Hannover 96

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Hamburger SV

3:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal