Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Schalke will oben dran bleiben - Werder unter Druck

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schalke will oben dran bleiben - Werder unter Druck

10.03.2012, 13:51 Uhr | sid

Bundesliga: Schalke will oben dran bleiben - Werder unter Druck. Schalkes Innenverteidiger Christoph Metzelder im Zweikampf mit Hamburgs Mladen Petric. (Quelle: imago)

Schalkes Innenverteidiger Christoph Metzelder im Zweikampf mit Hamburgs Mladen Petric. (Quelle: imago)

Welch Segen ein eng gesteckter Terminplan doch sein kann: Nach der umstrittenen 0:1-Pleite in der Europapokal bei Twente Enschede kann sich Schalke 04 zum Abschluss des 25. Spieltages (ab 17.15 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) gegen den Hamburger SV den Frust von der Seele schießen. Noch wichtiger als die Wiederherstellung des mentalen Gleichgewichts dürften den Königsblauen allerdings die drei Punkte im Kampf um die Champions-League-Plätze sein.

Schalkes sportliches Führungsduo wollte sich deshalb auch nicht zu lange aufregen. "Ich hoffe, dass wir jetzt eine Trotzreaktion zeigen können nach dem Motto: Jetzt erst recht", sagte Manager Horst Heldt. Kein Wort mehr über die "Pappnasen", die Schiedsrichter, die nach einem Laufduell in Enschede fälschlicherweise auf Elfmeter und Rote Karte für Joel Matip entschieden hatten.

Stevens: "Müssen gewinnen"

"Wenn wir oben mitmischen wollen, müssen wir gewinnen", sagte Trainer Huub Stevens. Kein Gedanke zurück. Der Blick des Niederländers richtet sich starr auf Bayern München und Borussia Mönchengladbach, auf die Plätze zwei und drei. Die Saison geht in die entscheidende Phase, und Schalke will mitmischen - in der Europa League und in der Bundesliga-Spitze. Aufhalten soll S04 dabei weder ein schottischer Schiedsrichter noch der Hamburger SV. "Der HSV muss aber auch punkten, um unten wegzukommen", sagte Stevens.

Ein fitter Klaas-Jan Huntelaar wäre daher umso wichtiger, aber sicher ist der Einsatz des niederländischen Torjägers noch nicht. Am Freitag konnte Huntelaar im Gegensatz zu Jefferson Farfan (Fußprellung) zumindest trainieren. Es wäre kein guter Termin für eine Verletzungspause.

96 ohne Diouf im Nord-Duell

Wie Schalke kann auch Hannover 96 nur einmal kurz durchschnaufen. Eigentlich kein Problem, wäre da nicht die Verletzung von Mame Diouf. Der Senegalese zog sich beim 2:2 bei Standard Lüttich am Donnerstag einen Teilabriss des vorderen Außenbandes im linken Sprunggelenk zu. Damit wird er sein erstes Nord-Duell bei Werder Bremen (ab 15.15 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) höchstwahrscheinlich verpassen.

Schaaf: "Man spürt ihr Selbstvertrauen"

Dennoch kommt 96 mit viel Selbstbewusstsein in die Hansestadt. "Ihr Aufwärtstrend aus der vergangenen Saison hat immer noch Bestand. Auch auswärts spürt man ihr Selbstvertrauen", sagte Bremens Trainer Thomas Schaaf.

Bei einer Bremer Niederlage könnte Hannover am Tabellennachbar vorbei auf Platz sechs ziehen, es wäre ein sportliches Ausrufungszeichen und würde die Bremer in eine Mini-Krise stürzen. Nach zwei Pleiten in Folge hat Werders Hoffnung einmal mehr einen südamerikanischen Namen: Claudio Pizarro. Drei Spiele infolge war der Peruaner zuletzt glücklos, nun soll endlich Saisontor Nummer 16 folgen.

25. Spieltag

VfB Stuttgart

-

1. FC Kaiserslautern

0:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Bayer Leverkusen

3:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

1. FC Nürnberg

2:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

SC Freiburg

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

TSG 1899 Hoffenheim

7:1

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Hertha BSC

1:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Dortmund

0:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Hannover 96

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Hamburger SV

3:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal