Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Eintracht Frankfurt hält im Aufstiegsrennen Schritt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - 25. Spieltag  

Frankfurt lässt Spitzenreiter Fürth nicht aus den Augen

11.03.2012, 15:19 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Eintracht Frankfurt hält im Aufstiegsrennen Schritt. Jubel bei den Spielern der Eintracht über das zweite Tor in Rostock. Torschütze: Gordon Schildenfeld (Nummer vier). (Quelle: dapd)

Jubel bei den Spielern der Eintracht über das zweite Tor in Rostock. Torschütze: Gordon Schildenfeld (Nummer vier). (Quelle: dapd)

20 Jahre nach dem Titel-Trauma an gleicher Stelle, hat Eintracht Frankfurt in Rostock weiter an seiner Rückkehr in die Bundesliga gebastelt. Am 25. Spieltag der 2. Bundesliga gewannen die Hessen mit 5:1 (2:0) beim Aufsteiger FC Hansa. Der Rückstand auf Tabellenführer und Pokal-Halbfinalist SpVgg Greuther Fürth beträgt weiterhin einen Punkt. Wie Rostock gelang auch Dynamo Dresden (0:0 im "Geisterspiel" gegen Ingolstadt) und Energie Cottbus (1:1 gegen Braunschweig) kein Heimsieg.

Es war ein bisschen wie 1992, nur nicht vom Ergebnis her: Rostock kämpft als Aufsteiger um den Klassenerhalt, und die Gäste aus Frankfurt wollen den Titel. Der muss es allerdings gar nicht sein, um kommende Saison wieder erstklassig mitzumischen. Da aber gegen die Konkurrenz aus Fürth, Düsseldorf, Paderborn und St. Pauli jeder Punkt zählt, nahm die Eintracht gleich drei von der Ostsee mit. Benjamin Köhler (13.), Gordon Schildenfeld (42.), der eingewechselte Sonny Kittel (77.), Sebastian Rode (84.) und Mohamadou Idrissou (87.) sorgten mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Die engagierten Rostocker schöpften nach ihrem Anschlusstor zum 1:2 (63.) durch Robert Müller nur vorübergehend Hoffnung. Unter dem Strich stand für den Tabellenletzten die höchste Heimschlappe seiner Zweitliga-Geschichte.

Keine Fans und keine Tore in Dresden

Torlos blieb das Spiel ohne Zuschauer in Dresden. Die SG Dynamo musste gegen den FC Ingolstadt, immerhin auf Platz vier der Rückrundentabelle, wegen der Vorkommnisse rund um das DFB-Pokal-Spiel der zweiten Hauptrunde am 25. Oktober in Dortmund auf jeden Besuch verzichten. Der Tabellen-14. aus Oberbayern blieb zum achten Mal nacheinander ungeschlagen und gewann wenigstens einen Punkt im Kampf um den Verbleib in der 2. Bundesliga. Alemannia Aachen auf dem Relegationsplatz zur 3. Liga liegt nur um diesen einen Punkt zurück.

Kein Sieger in Cottbus

10.000 Zuschauer fanden sich im Stadion der Freundschaft ein, um ihren FC Energie gegen Eintracht Braunschweig zu unterstützen. Der Aufsteiger aber zeigte die reifere Spielanlage. Folgerichtig führten die Niedersachsen ab der 40. Minute durch den früheren Stuttgarter Ermin Bicakcic mit 1:0. Der Ausgleich gelang dem ebenfalls bundesligaerfahrenen Kroaten Ivica Banovic (69.) aus kürzester Distanz. Cottbus verlor seine letzten fünf Heimspiele nicht. Braunschweig holte zum dritten Mal in Folge auswärts ein Remis.

fan voting 2 bundesliga

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welches Team wird Zweitliga-Meister?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal