Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Start frei für die Saison 2012!

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saison 2012: Sechs Weltmeister, neue Regeln, neue Gesichter

15.03.2012, 08:59 Uhr | t-online.de

Formel 1: Start frei für die Saison 2012!. Vettel, Alonso, Rosberg, Button: Wer wird Weltmeister 2012?  (Quelle: (Fotos: dapd / Montage: t-online.de))

Vettel, Alonso, Rosberg, Button: Wer wird Weltmeister 2012? (Quelle: (Fotos: dapd / Montage: t-online.de))

Das lange Warten hat endlich ein Ende. Morgen früh (das erste freie Training heute Nacht ab 2.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) startet die Formel 1 in die Saison 2012. Neue Fahrer, alte Bekannte, neue Reifen, neue Regeln - das alles wird die Fans der Königsklasse des Motorsports auch in diesem Jahr wieder in den Bann ziehen. Eine Frage beschäftigt schon vor dem Start alle: Wer macht das Rennen um die Weltmeisterschaft?

t-online.de präsentiert Ihnen die Kandidaten auf den Titel, die möglichen Überraschungen, Verlierer und Aufsteiger der Saison vor. Klicken Sie sich durch die Foto-Show!

Vettel einmal mehr der Gejagte - Mercedes stark

Für Sebastian Vettel gilt es wie schon im Vorjahr, seinen Titel zu verteidigen. Die Konkurrenz aber hat über den Winter nicht geschlafen, sondern mächtig auf Red Bull Racing aufgeholt. McLaren-Mercedes und Mercedes GP werden als erste Verfolger gehandelt, und auch das Lotus F1 Team von Kimi Räikkönen, der sich nach seinem Ausflug in den Rallye-Sport zurückmeldet, darf sich nicht zu Unrecht Hoffnungen auf starke Platzierungen machen.

Einzig bei Ferrari hakte es bei den Testfahrten in Jerez und Barcelona noch mächtig. Verunsicherung schien sich beim italienischen Traditionsrennstall breit zu machen, von Panik wollte aber niemand etwas wissen.

Gleich sechs Weltmeister kämpfen um Punkte

Wie in jedem Jahr gibt aus auch 2012 wieder die eine oder andere Neuerung. Zum ersten Mal in der Geschichte der Formel 1 werden gleich sechs Weltmeister am Start sein: Michael Schumacher, Fernando Alonso, Kimi Räikkönen, Lewis Hamilton, Jenson Button und Sebastian Vettel.

Die optisch auffälligste Änderung an den Boliden betrifft die neuen Nasen, die bis auf wenige Ausnahmen einen recht markanten Höcker aufweisen. Auch am Rennkalender wurde gefeilt. Im texanischen Austin steigt nach längerer Pause wieder ein GP der USA. Die Neuerungen der Saison finden sie in unserer Foto-Show.

Der Iceman ist zurück, drei Franzosen hinterm Steuer

Auch auf dem Fahrermarkt ging es hoch her. Den größten Coup beim Fahrer-Ringelpiez landete dabei das Lotus F1 Team, welches sich die Dienste von "Iceman" Kimi Räikkönen sicherte. Während der Finne sein Comeback feiert, mussten Altgediente Piloten wie Rubens Barrichello und Jarno Trulli ihren Hut nehmen. Aus deutscher Sicht stehen zwei Abgängen (Adrian Sutil und Nick Heidfeld) mit Nico Hülkenberg ein Comeback gegenüber.

Besonders freuen dürften sich die Fans aus Fankreich. Nach zähen Jahren gibt es mit Romain Grosjean, Charles Pic und Jean-Eric Vergne gleich drei französische Fahrer in der Formel 1. Was sich auf dem Fahrermarkt so alles getan hat, sehen Sie in unserer Foto-Show.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal