Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Michael Schumacher weckt zum Saison-Auftakt Hoffnungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher weckt Hoffnungen

16.03.2012, 08:12 Uhr | t-online.de

Formel 1: Michael Schumacher weckt zum Saison-Auftakt Hoffnungen. Ist der neue Bolide von Schumacher ein Erfolgswagen? (Quelle: xpb)

Ist der neue Bolide von Schumacher ein Erfolgswagen? (Quelle: xpb)

Knüpft Michael Schumacher 2012 an seine glorreichen Zeiten in der Formel 1 an? Im ersten Training des Großen Preises von Australien setzte der Rekordweltmeister mit dem dritten Platz ein erstes Ausrufezeichen, im zweiten Durchgang fuhr er sogar Bestzeit (1:29,183 Minuten). Die Runden der Trainingssessions sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn kein Team will jetzt schon die Katze aus dem Sack lassen. So wundert es auch nicht, dass Sebastian Vettel im Red Bull nur auf den Rängen elf und zehn landete.

Dass 2012 schnelle Formel-1-Boliden nicht hässlich sein müssen, zeigten die McLaren. Als eines von zwei Teams setzen die Briten nicht auf eine "Hakennase" an ihrem Boliden. Jenson Button errang die erste Bestzeit der Saison, Teamkollege Lewis Hamilton belegte Platz zwei. Im zweiten Durchgang ließ es das Team mit den Plätzen 15 und 16 ruhiger angehen. Stark präsentierte sich auch Nico Hülkenberg, der mit dem Force India im zweiten Training auf abtrocknender Piste die zweitbeste Zeit auf den Asphalt knallte. Namensvetter Nico Rosberg wurde Sechster und Neunter. Timo Glock im Marussia musste sich zunächst mit Rang 21 zufrieden geben, wurde in der späteren Session aber immerhin Zwölfter.

Formel 1 - Videos 
Rosberg erklärt den neuen Silberpfeil

Von der Schnauze bis zum Heck: der Mercedes F1 W03. Video

Beide Trainings beginnen auf nasser Strecke

Daniel Ricciardo von Toro Rosso fuhr die erste gezeitete Runde des Jahres - allerdings auf Intermediate-Reifen. Denn zu Beginn der Session war die Strecke feucht und trocknete erst nach und nach ab. Nach gut der Hälfte des ersten Trainings wechselten die Teams auf Trockenreifen.

Im zweiten Durchgang war es noch nasser. Zu Beginn hatte es einen Schauer gegeben, was zu mehreren Ausrutschern, unter anderem von Mark Webber, führte. Am Ende wurde die Piste dann immer schneller, so dass alle Boliden gleichzeitig ihre Schützlinge rausschickten, was für sehr viel Verkehr sorgte.

Massa fliegt ab

Den ersten Abflug des Jahres hatte Felipe Massa im Ferrari. Der Brasilianer kam mit dem Hinterreifen neben die Strecke und rutschte ins Kiesbett. Damit war seine Trainingssession beendet.

Fernando Alonso machte es im ersten Durchgang besser. Er reihte sich, im von der Presse zum "hässlichsten Ferrari aller Zeiten" gekürten Boliden, auf Position vier ein.

HRT hat Probleme

Für HRT begann der Australien-Grand-Prix alles andere als optimal. Das Team hatte im ersten Training durchweg mit technischen Problemen zu kämpfen. Als Narain Karthikeyan dann auf die Strecke fuhr, war er gleich für die erste Gelbphase der Saison verantwortlich. Der Motor des Inders ging aus und sein Bolide blieb auf der Strecke liegen. Weil auch Teamkollege Pedro de la Rosa keine Runde absolvieren konnte, blieb HRT als einziges Team ohne Zeit. Immerhin drehte Karthikeyan im zweiten Durchgang ein paar Runden auf dem Albert Park Circuit.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal