Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vettel findet im Rennen zu alter Stärke zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel findet im Rennen zu alter Stärke zurück

18.03.2012, 08:50 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Vettel findet im Rennen zu alter Stärke zurück. Sebastian Vettel freut sich über seinen zweiten Platz. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel freut sich über seinen zweiten Platz. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel hat sich zurückgemeldet. Nach dem enttäuschenden Qualifying zeigte der Weltmeister beim Großen Preis von Australien ein sehr starkes Rennen und fuhr vom sechsten Startplatz aus auf Platz zwei. Einzig McLaren-Pilot Jenson Button konnte Vettel hinter sich halten und gewann das erste Rennen der Saison. "Was für eine perfekte Art, das Jahr zu starten", jubelte Button. Dritter wurde dessen Teamkollege Lewis Hamilton.

Michael Schumacher schied auf Rang drei liegend wegen Getriebeschadens aus. Der andere MercedesGP-Pilot, Nico Rosberg, lag bis zur letzten Runde in den Punkten, fiel aber noch auf Platz zwölf zurück, weil er mit Sergio Perez kollidierte. Fernando Alonso rettete als Fünfter die Ehre Ferraris.

Lokalmatador Mark Webber wurde Vierter, Rückkehrer Kimi Räikkönen kam im Lotus auf den siebten Rang. Marussia-Pilot Timo Glock belegte Rang 14. Nico Hülkenberg schied bereits in der ersten Runde aus. Auch für Romain Grosjean, Überraschung des Qualifyings, war der Arbeitstag wegen eines Schadens an der Vorderachse früh beendet.

Formel 1 - Videos 
Mutig! Mercedes-Pilot Rosberg beim Bullriding

F1-Pilot will Red Bull 2013 bei den Hörnern packen. Video

Vettel ist zufrieden

"Es war ein großartiges Rennen", sagte Vettel. "Das Safety Car hat sicherlich geholfen, an Lewis vorbeizukommen." Vitali Petrov war mit seinem Caterham-Boliden auf der Strecke liegen geblieben. Nur Button war in Melbourne zu stark für Vettel: "Gratulation an Jenson. Er ist ein super Rennen gefahren und war unschlagbar. Hier mit dem zweiten Platz wegzukommen, darauf bin ich sehr stolz."

Das Rennen begann ereignisreich. Schumacher fuhr gewohnt gut los und schnappte sich Platz drei hinter Button und Hamilton, die die Positionen tauschten. Den Speed der McLaren konnte der Rekordweltmeister zwar nicht mitgehen, er hielt sich aber auf Platz drei, bis ein Getriebeschaden seine Hoffnungen auf das Podium zerstörten. "Schade", sagte Schumacher in einem ersten Statement. "Wir sind aber zufrieden, dass wir schon in Reichweite sind."

Schönes Überholmanöver

Vettel gewann beim Start einen Platz und zeigte direkt, dass der Red Bull im Rennen sehr stark ist. Der Weltmeister schob sich mit einem schönen Überholmanöver an Rosberg vorbei und rückte Schumacher immer weiter auf die Pelle. Gerade als er in Schlagdistanz war, verweigerte Schumachers Getriebe den Dienst. So kam es nicht zum Duell der beiden deutschen Formel-1-Idole.

Der Ferrari ging im Rennen sehr viel besser als noch im Qualifying. Vor allem Alonso pflügte sich mit seiner gewohnt aggressiven Fahrweise durch das Feld. Felipe Massa schied nach einer Kollision mit Bruno Senna aus.

Perez wird versetzt, HRT darf nicht mitfahren

Vor dem Start gab es noch einige Veränderungen: Sauber-Pilot Sergio Perez wurde in der Startaufstellung fünf Plätze weiter nach hinten versetzt. Am Auto des 22 Jahre alten Mexikaners musste nach dem Qualifying das Getriebe gewechselt werden, was die Rückstufung in der Startaufstellung vom 17. auf den 22. Platz zur Folge hatte. Dadurch war der Mexikaner offenbar erst so richtig heiß. In den ersten Runden fuhr er auf Platz elf vor und landete am Ende auf Rang acht.

Formel 1 - Video 
Button weltklasse - viel Arbeit für Silber

Danner und Wasser analysieren das erste Rennen der Saison. Video

Die Rennwagen von HRT durften nicht an den Start gehen. Beide blieben bei ihren schnellsten Runden jeweils über den erlaubten 107 Prozent des Umlaufs von Pole-Mann Hamilton im McLaren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal