Sie sind hier: Home > Sport >

McLaren vs. Red Bull: Am Ende entscheiden nur Details

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren vs. Red Bull: Es entscheiden nur Details

20.03.2012, 10:29 Uhr

McLaren vs. Red Bull: Am Ende entscheiden nur Details. Button (li.) und Vettel - wer wen am Ende nass macht, ist noch völlig offen. (Quelle: imago)

Button (li.) und Vettel - wer wen am Ende nass macht, ist noch völlig offen. (Quelle: imago)

Sieger Jenson Button fuhr vielleicht das beste Rennen seines Lebens, der Zweite Sebastian Vettel rollte das Feld noch von hinten auf: Der Formel-1-Auftakt in Melbourne hat gezeigt, dass sich McLaren und Red Bull in dieser Saison ein Kopf-Rennen im Kampf um den WM-Titel liefern werden. Am Ende entscheiden wohl kleine technische Details über Sieg und Niederlage - das Wettrüsten ist bereits in vollem Gange!

Formel 1 - Video
Button weltklasse - viel Arbeit für Silber

Danner und Wasser analysieren das erste Rennen der Saison. Video

Die Ingenieure beider Teams arbeiten auf Hochtouren. Derzeit hat McLaren noch die Nase vorne. Im Qualifying fuhren sie in ihrer eigenen Welt, im Rennen war Vettel dann bis auf dreizehntel Sekunden an Button dran. "Sie sind es, die es im Moment zu schlagen gilt“, sagt Vettel.

Geheimniskrämerei groß

Wie groß die Geheimniskrämerei in Sachen innovativer Ideen ist, beweist die Tatsache, dass Red Bull bis zum Qualifying in Australien gewartet hatte, um die komplette Aerodynamik zu zeigen. Die Konkurrenz sollte sich schließlich nichts abschauen. Und das Ende der Fahnenstange ist noch längst nicht erreicht. "Wir haben für den RB8 noch einiges in petto“, sagt Red-Bull-Berater Helmut Marko.

Auf der anderen Seite will McLaren, wie Teamchef Martin Whitmarsh verriet, in Melbourne ab der achten Runde im Spritsparmodus gefahren sein. Kaum zu glauben, wenn man die Performance von Button betrachtet. Doch wenn dies der Wahrheit entspricht, geht bei McLaren noch einiges in der Saison. Das Team arbeite bereits am nächsten Update des MP4-17. "Ich erwarte jedes Rennen eine Steigerung", sagt Whitmarch.

Red Bull will in Malaysia zurückschlagen

Und der nächste Schlagabtausch wartet schon. Am kommenden Wochenende in Malaysia will Red Bull den ersten Saisonsieg einfahren. "Der Kurs mit seinen schnellen Kurven liegt uns“, ist Teamchef Cristian Horner überzeugt und spielt damit auf die Stärke des Autos im vergangenen Jahr an. Whitmarch glaubt aber, dass McLaren gerade in dem Bereich aufgeholt hat und immer besser wird. Warum? Das will er natürlich nicht verraten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017